07.09.2021 | 13:42

Arbeiten an L 8189 (Bahnstraße) in Litschau gehen in die Endphase

Straßenadaptierung samt Nebenanlagen kostete 195.000 Euro

Die Stadtgemeinde Litschau im Bezirk Gmünd hat in Zusammenarbeit mit dem NÖ Straßendienst die Landesstraße L 8189 neugestaltet. Im Zuge der Arbeiten wurden neben der Adaptierung des rund 450 Meter langen Straßenstückes auch Pkw-Stellplätze angelegt und Kanalgitter samt Schächte neu hergestellt.

Die Planung erfolgte durch die Straßenbauabteilung 8 in Waidhofen an der Thaya in enger Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Litschau und den Bewohnerinnen und Bewohnern der Bahnstraße. Die Arbeiten führten die Straßenmeisterei Schrems und Baufirmen aus der Region durch. Die Kosten von insgesamt 195.000 Euro werden vom Land (105.000 Euro) und der Stadtgemeinde Litschau (90.000 Euro) aufgebracht.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung