12.02.2022 | 11:53

Aktion Winterradeln: NÖ Winterradler umrundeten 7 mal die Erde

LR Schleritzko: Klares Zeichen für aktive Mobilität in Niederösterreich

Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und die Geschäftsführerin von Radland NÖ, Susanna Hauptmann.
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und die Geschäftsführerin von Radland NÖ, Susanna Hauptmann.© NLK FilzwieserDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Rund 760 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ließen sich trotz niedriger Temperaturen und teils heftigem Schneefall nicht vom Radfahren abhalten und traten auch in dieser Wintersaison kräftig in die Pedale.

„Insgesamt 275.000 Kilometer, das entspricht 7 mal rund um den Erdball, wurden von den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern auf dem Fahrrad zurückgelegt“, zeigt sich Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko begeistert über das Engagement. „Damit haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion Winterradeln nicht nur einen Beitrag zu ihrer eigenen Gesundheit geleistet, sondern auch 48 Tonnen CO¬2 eingespart. Wer regelmäßig Alltagsstrecken mit dem Fahrrad zurücklegt, trägt also auch zu einer klimafitten Zukunft bei“, so Schleritzko weiter.

760 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben ihre von 12. November 2021 bis 11. Februar 2022 erradelten Kilometer regelmäßig auf der Plattform „Niederösterreich radelt“ eingetragen und hatten damit auch Gelegenheit an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Die Gewinnerinnen und Gewinner durften sich nun zum Abschluss der Aktion über ÖBB-Vorteilscards, Radland Liegestühle und Radland Goodiebags freuen.

„Radfahren ist eine großartige Möglichkeit, Bewegung in den Alltag einzubauen", hebt Niederösterreichs Radfahrbeauftragte und Geschäftsführerin von Radland Niederösterreich, Susanna Hauptmann die Vorteile des Radfahrens hervor. „Sei es am Weg in die Arbeit oder zum Einkaufen. Mit der richtigen Bekleidung und Radausrüstung kann Radfahren auch im Winter großartig sein“, so Hauptmann weiter. Was bei kalten Temperaturen helfen kann: Mehrere Kleidungsschichten übereinander anzuziehen, sorgt für einen Dämmeffekt und hält so die Kälte fern. Zudem können je nach Temperatur Schichten an- und ausgezogen werden. Zu beachten ist ebenso ein der Witterung angepasstes Fahrverhalten, gute Bremsen und die richtige Beleuchtung. Dazu gehören neben funktionierendem Vorder- und Rücklicht natürlich auch die vorgeschriebenen Reflektoren. Hilfreiche Tipps zum Radeln und insbesondere zum Radfahren im Winter finden Sie auf der Webseite von Radland Niederösterreich unter www.radland.at.

Auf das #Winterradeln folgt im Frühling die Aktion „Niederösterreich radelt 2022“ und damit der nächste Anreiz, fit durch den Alltag zu radeln, Kilometer zu sammeln und zu gewinnen: Im Aktionszeitraum von 20. März bis 30. September 2022 können in bewährter Form die geradelten Kilometer auf der Radland-Webseite bzw. App eingetragen werden. Sei es als Einzelperson oder als Team – jeder Kilometer zählt! Gemeinden, Betriebe und Vereine sowie Schulen sind herzlich eingeladen, als Veranstalter mitzumachen und ihre Bürgerinnen und Bürger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Mitglieder sowie Schülerinnen und Schüler zum Radfahren zu motivieren. Natürlich gibt es auch bei „Niederösterreich radelt“ wieder jede Menge tolle Preise zu gewinnen!

Anmeldung und Infos zu „Niederösterreich radelt“ unter www.niederoesterreich.radelt.at.

Weitere Informationen: Büro LR Schleritzko, Jan Teubl, BSc., Telefon 02742/9005-12345, E-Mail: jan.teubl@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image