09.05.2022 | 12:51

Standort für die Brückenmeisterei in Alland gesichert

LR Schleritzko sichert Investition von 1,4 Millionen Euro zu

Der Standort der Brückenmeisterei in Alland ist gesichert, darüber informierte kürzlich der zuständige Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko anlässlich eines Arbeitsgespräches. Mit dabei waren auch Hans Zöhling, Obmann der Landespersonalvertretung, Landtagsabgeordneter Josef Balber sowie die Bürgermeister Ludwig Köck (Alland) und Johann Miedl (Weissenbach/Triesting). Aufgrund von Umbauarbeiten durch die ASFiNAG Autobahn-Meisterei am gemeinsamen Standort in Alland, war eine Diskussion entstanden.

Landesrat Ludwig Schleritzko sagte: „Der Standort Alland für die Brückenmeisterei ist gesichert. Für notwendige Adaptierungs-Arbeiten an den Gebäuden stellt das Land Niederösterreich in den kommenden Jahren einen Betrag von 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der Planung der Arbeiten wurde bereits begonnen. Wir stellen damit dem Team der Brückenmeisterei Alland die erforderlichen Räumlichkeiten und Werkstätten zur Verfügung."

Die Adaptierungs-Arbeiten umfassen den Neubau einer neuen Betonier-Halle, eines neuen Magazins und die Errichtung von Sanitärräumen und einen Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter. Ebenso wird eine neue Hackschnitzelheizung eingebaut. Das Grundstück für die Arbeiten ist durch eine langfristige Nutzungsvereinbarung mit der ASFiNAG gesichert. Beim Besuch wurden dem Team der Brückenmeisterei unter der Leitung von Brückenmeister Heinrich Steiner für den hervorragenden Einsatz gedankt und versichert, wie wichtig ihre Arbeit in der Region für das Land, den NÖ Straßendienst und die Gemeinden ist.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung