09.03.2021 | 13:30

Park&Ride-Anlage am Bahnhof Retz wird saniert und erweitert

LR Schleritzko: Insgesamt werden 1.545.200 Euro investiert

Den Pendlerinnen und Pendlern stehen in Niederösterreich mehr als 40.500 kostenlose PKW-Stellplätze sowie rund 23.200 Fahrradabstellplätze zur Verfügung. In der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung wurde nun die Sanierung und Erweiterung der Park&Ride-Anlage am Bahnhof Retz im Bezirk Hollabrunn beschlossen.

„Der Bahnhof Retz ist wichtig für Berufspendlerinnen und Berufspendler aus dem Weinviertel. Da die bestehende Park&Ride-Anlage an ihre Grenzen kommt, wird diese nun teilweise saniert, umgestaltet und erweitert. Die Erweiterung umfasst insgesamt 33 neue PKW-Stellplätze sowie 62 Fahrradabstellplätze, damit stehen den Pendlerinnen und Pendlern nach Fertigstellung der Arbeiten insgesamt etwa 330 PKW-Abstellplätze und 192 überdachte Fahrradabstellplätze kostenlos zur Verfügung“, erklärt der niederösterreichische Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

„Die Gesamtkosten für die Sanierung, Umgestaltung und Erweiterung belaufen sich auf 1.545.200 Euro. Das Land Niederösterreich übernimmt 40 Prozent der Gesamtkosten, der Landesbeitrag beträgt somit 618.080 Euro. Im Sommer wird mit den Bauarbeiten begonnen, die Fertigstellung ist für Herbst geplant“, betont Schleritzko.

Nähere Informationen beim Büro LR Schleritzko unter 02742/9005-13546, Florian Krumböck, und e-mail florian.krumboeck@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung