24.03.2022 | 11:32

Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme

Von „A Place Beyond“ in Krems bis „Powerchanger“ in Großschönau

Heute, Donnerstag, 24. März, wird um 19 Uhr im ersten Stock des Dominikanerklosters in Krems die Ausstellung „A Place Beyond“ eröffnet, mit der die galeriekrems in die Saison startet. Bis 8. Mai zeigt der Fotokünstler Martin Bilinovac dabei Frontalansichten, Symmetrien und Zentrierungen in technisch und ästhetisch präzisen Fotografien. Das museumkrems wiederum, das heuer seinen 130. Geburtstag feiert, öffnet morgen, Freitag, 25. März, nach der Winterpause erstmals wieder seine Tore. In der Jubiläumsausstellung, die am Samstag, 26. März, um 11 Uhr eröffnet wird, wirft die aus Japan stammende Künstlerin Haruko Maeda einen persönlichen Blick auf die kunsthistorischen und volkskundlichen Sammlungen der Stadt Krems. Ihre in altmeisterlicher Technik gefertigten Arbeiten setzt sie dabei in Dialog mit selten gezeigten Objekten aus dem Museumsdepot; zu sehen ist „Der Wein ist schon reif in der Schale. Ein Blick in die Sammlungen“ bis 1. November. Zudem werden auch bis 1.November zum 150. Geburtstag von Rudolf Weber „Kremser Ansichten“ gezeigt. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr; nähere Informationen unter 02732/801-572, e-mail museum@krems.gv.at und www.museumkrems.at.

In der Landesgalerie Niederösterreich in Krems können die Besucher ab sofort die Ausstellungen und Kunstwerke mit der „My Museum Box“ spielerisch und mit allen Sinnen erkunden. Die handliche Box, die kostenlos zum Ausleihen erhältlich ist und sich vorrangig an Familien mit Kindern richtet, enthält verschiedene Materialien, die Kinder und Jugendliche dazu animieren, direkt im Ausstellungsraum mit den Kunstwerken in Kontakt zu treten und gewisse Aspekte der Umgebung genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach der Testphase in der Landesgalerie soll die „My Museum Box“ auch in der Kunsthalle Krems, im Forum Frohner und im Karikaturmuseum Krems zum Einsatz gelangen. Nähere Informationen unter 0664/60499171, e-mail maria.schneeweiss@kunstmeile.at und www.kunstmeile.at/museumbox.

Heute, Donnerstag, 24. März, wird auch um 19 Uhr im Kunsthaus Laa im Bürgerspital von Laa an der Thaya die Ausstellung „... von Flächen, Farben, Linien ...“ mit Arbeiten von Britta Schweiger und Michael Kubi eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 8. Mai; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr. Nähere Informationen unter 0664/4059171 und www.kunsthauslaa.at.

Morgen, Freitag, 25. März, wird um 19 Uhr in der Galerie GrenzART in Hollabrunn die Ausstellung „Licht Blicke“ mit fotografischen Positionen von Rainer Friedl, David Kurz und Franz Seitl eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 17. April; Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der Galerie GrenzART unter 0676/9185440, e-mail office@grenzart.org und www.grenzart.org.

Ebenfalls am Freitag, 25. März, begrüßt Johannes Leopold Mayer in der Reihe „Zu Besuch bei Beethoven“ im Beethovenhaus Baden ab 19 Uhr den Organisten Wolfgang Capek, der den Umstand beleuchtet, dass der Komponist zwar ein hervorragender Organist war, aber keine Musik für dieses Instrument geschrieben hat. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Am Samstag, 26. März, wird um 19 Uhr in der Säulenhalle von Stift Melk die Ausstellung „Einen Stern spüren“ von Michael Hofmann eröffnet. Der Maler und Grafiker geht dabei in seinen Holzschnitten der Frage nach, wie die Welt aussehen würde, wenn alles nur praktisch und logisch und ob dabei noch Platz für Träume und Phantasien wäre. Ausstellungsdauer: bis 6. Jänner 2023; täglich von 9 bis 16 Uhr. Nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-230 und -231, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Ab Samstag, 26. März, ist auch im Kunstmuseum Waldviertel in Schrems die Jahres- und zugleich Jubiläumsausstellung „Warlamis Highlights“ zu sehen, die bis 15. Jänner 2023 Höhepunkte aus dem Schaffen der beiden Künstler und Museumsgründer Heide und Makis Warlamis zeigt. Ausgewählte Werke von Klassikern über selten und noch nie Präsentiertes bis hin zu neu realisierten Ideen werden dabei zu einem Gesamterlebnis gefügt. Öffnungszeiten: bis Juni und im September Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr, Juli und August täglich von 10 bis 18 Uhr, Oktober bis Jänner Mittwoch bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstmuseum Waldviertel unter 02853/72888-0, e-mail info@daskunstmuseum.at und www.daskunstmuseum.at.

Am Sonntag, 27. März, ist ab 10.30 Uhr Mirjam Unger im Rahmen der Reihe „Kunst, Kaffee & Kipferl“ zu Gast im Karikaturmuseum Krems. Die Regisseurin, die zuletzt Christine Nöstlingers autobiographischen Roman „Maikäfer, flieg!: Mein Vater, das Kriegsende, Cohn und ich" verfilmt hat, präsentiert dabei ihren Blick auf die Kinder- und Jugendbuchautorin und die aktuelle Schau „Christine Nöstlinger und ihre Buchstabenfabrik“ im Karikaturmuseum. Nähere Informationen beim Karikaturmuseum Krems unter 02732/908020, e-mail office@karikaturmuseum.at und www.karikaturmuseum.at; Anmeldungen unter 02732/908010, e-mail office@kunstmeile.at und www.kunstmeile.at/kunstkaffeekipferl.

Schließlich beendet auch die Sonnenwelt Großschönau am Sonntag, 27. März, die Winterpause und präsentiert in der neuen Sonderausstellung „Die Powerchanger“ in Kooperation mit dem Klima- und Energiefonds das Thema „Erneuerbarem Strom gehört die Zukunft“. Von der nachhaltigen Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den effizienten Einsatz im Haushalt bis hin zur Mobilität erhalten die Besucher dabei jede Menge Anregungen und Tipps für den Alltag. Ausstellungsdauer: bis 30. Oktober; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr. Nähere Informationen unter 02815/77270-18, e-mail y.prinz@sonnenplatz.at und www.sonnenwelt.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung