09.05.2022 | 11:07

Fahrbahnsanierung B 31 in Waidhofen/Ybbs und Instandsetzung der Teschengrabenbrücke

Offizieller Baustart erfolgte mit Präsident Wilfing

Landtagspräsident Karl Wilfing hat kürzlich den offiziellen Baustart für die Fahrbahnsanierung der B 31 und die Generalinstandsetzung der Teschengrabenbrücke im Gemeindegebiet von Waidhofen an der Ybbs vorgenommen. Die Arbeiten werden von der Straßenmeisterei Waidhofen/Ybbs, der Brückenmeisterei Aschbach sowie Bau- und Lieferfirmen aus der Region durchgeführt. Die Gesamtkosten für Straßensanierung und Brückeninstandsetzung von rund 360.000 Euro werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen. Die Kosten für die Errichtung des Linksabbiegestreifens entfallen auf die WIPA-Ybbstal GmbH.

Die Landesstraße B 31 entspricht von Kilometer 2,55 bis Kilometer 3,28 (Ortsteil Kreilhof) aufgrund ihres Alters und wegen der immer höher werdenden Verkehrsbelastung nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen, weshalb das Land eine Sanierung dieses Abschnitts beschlossen hat. Gleichzeitig wird durch die Wirtschaftspark Ybbstal GmbH ein Linksabbiegestreifen zur Aufschließung des neuen Gewerbegebietes in diesem Abschnitt errichtet. Weiters wird auch das Brückenobjekt über den Teschengraben, ein einfeldriges Stahlbetonplattentragwerk mit einer Gesamtstützweite von 4,15 Metern aus dem Jahr 1955, auf Grund des schlechten Gesamtzustandes einer Generalinstandsetzung unterzogen. Mit der koordinierten Umsetzung dieser Maßnahmen ist es möglich, Synergien zu nutzen und diesen Abschnitt der B 31 einer umfangreichen Generalsanierung zu unterziehen.

Die bestehende Straßenkonstruktion wird durch das Aufbringen einer zusätzlichen Schichte verstärkt, um den steigenden Verkehrsbeanspruchungen gerecht zu werden. Im Vorfeld werden auch die bestehenden Entwässerungseinrichtungen saniert bzw. erneuert. Die Arbeiten für die Brückeninstandsetzung umfassen die Erneuerung der Schutzschichten und des Geländers sowie der Abdichtungen. Das Tragwerk wird verbreitert und verstärkt und die Entwässerungen werden neu hergestellt. Weiters erfolgen Instandsetzungsarbeiten der Randbalken und mit den Betoninstandsetzungen an der Tragwerksuntersicht und an den Widerlagern sowie den Arbeiten zur Sicherung des Bachbettes unter dem Brückenobjekt wird die Generalinstandsetzung der Brücke abgeschlossen. Abschließend erfolgt die Herstellung einer neuen Asphaltdeckschichte über den gesamten Baulosbereich inklusive Brücke und dem neu errichteten Linksabbiegestreifen.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung