14.04.2021 | 10:23

Call für EU-Wettbewerb „Europäischer Sprachensiegel“ bis 9. Mai 2021 geöffnet

LR Teschl-Hofmeister/LR Eichtinger: Preisgeld von 750 Euro für ausgezeichnete Projekte in Niederösterreich sichern

Der von der Europäischen Kommission bereits 1997 ins Leben gerufene internationale Wettbewerb um das „Europäische Sprachensiegel“ hat erneut gestartet. Das Schwerpunktthema 2021 lautet „Neue Chancen nachhaltig umsetzen – Sprachenlernen vielfältig, kollaborativ und effizient gestalten“ und ist mit 750 Euro Preisgeld für ausgezeichnete Projekte ausgeschrieben. „Das Europäische Sprachensiegel wird im Rahmen des EU Programms Erasmus+ angeboten. Das Programm Erasmus+ eröffnet uns vielfältige Möglichkeiten im zusammenwachsenden Europa. Wir wollen die Vielfalt der einzelnen Sprachen erhalten und den Fremdsprachenerwerb der Bürgerinnen und Bürger fördern. Die EU bietet durch das ‚Europäische Sprachsiegel‘ eine einmalige Chance und schlägt die Brücke zu den Menschen in der Region. Nutzen Sie diesen Wettbewerb um beispielhafte Projekte in Niederösterreich vor den Vorhang zu holen“, so Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und EU-Landesrat Martin Eichtinger.

Durch die Pandemie wurden digitale Kompetenzen über Nacht zu einer Notwendigkeit. Sprachenlernen findet seither nicht mehr ausschließlich im Klassenzimmer statt. Ein veränderter Unterricht erfordert neue Lehrmittel, Lernwege und Zeitabläufe: flexibler, vielfältiger, vernetzter und effizienter. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister: „Die Förderung von Mehrsprachigkeit ist Ziel dieser Initiative. Durch die Unterstützung innovativer Projekte auf lokaler und nationaler Ebene soll die Qualität des Sprachunterrichts verbessert werden, wovon unsere Bürgerinnen und Bürger profitieren werden.“

Kindergärten, Schulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen, Universitäten, Institutionen der Erwachsenenbildung sowie Vereine, Behörden, Gemeinden und NGOs können innovative Projekte bis 9. Mai 2021 beim Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) einreichen.

Weitere Informationen: https://www.noeregional.at/europaeischessprachensiegel/

Rückfragen an: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung