17.11.2021 | 09:55

Austausch über Europa mit Martin Selmayr und Paul Schmidt im Niederösterreichischen Landhaus

LH Mikl-Leitner/LR Eichtinger: EUROPE DIRECT Zentrum Niederösterreich übersiedelte ins Bürgerbüro am Landhausboulevard

Von links nach rechts: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Paul Schmidt (Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik), Martin Selmayr (Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich), Landesrat Martin Eichtinger.
Von links nach rechts: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Paul Schmidt (Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik), Martin Selmayr (Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich), Landesrat Martin Eichtinger.© NLK PfeifferDownload (1.6Mb)

Im Rahmen eines Zusammentreffens mit dem Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Martin Selmayr, und dem Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik, Paul Schmidt, besuchten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger das neue EUROPE DIRECT Zentrum Niederösterreich im Bürgerbüro des NÖ Landhauses am Landhausboulevard.

„Das EUROPE DIRECT Zentrum bringt für unsere Landsleute einen großen Mehrwert. Es macht Europa greifbarer, schärft dadurch das Europabewusstsein und ermuntert, sich in die Debatte über die Zukunft der EU einzubringen“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Mit der Übersiedelung des Zentrums ins Bürgerbüro möchte man künftig noch mehr Menschen erreichen und für Europa begeistern.

„Es sind die Regionen, wo Europa im Alltag gelebt wird“, sagte EU-Botschafter Martin Selmayr. „Deshalb ist es so wertvoll, mit dem EUROPE DIRECT Zentrum vor Ort vertreten zu sein und den Bürgerinnen und Bürgern vor ihrer Haustüre eine Anlaufstelle zu bieten. Wir alle haben es in der Hand, Europa ein Stück besser zu machen – verlässliche Informationen und der regelmäßige Austausch über europapolitische Themen sind eine wichtige Voraussetzung dafür.“

Das EUROPE DIRECT Zentrum steht in direktem Austausch mit der Europäischen Kommissionsvertretung und bietet somit aktuelle Informationen zu europäischen Entwicklungen. Neben der Bereitstellung von Informationsbroschüren für Interessierte, Schulen und EU-GemeinderätInnen ist es Kooperationspartner zahlreicher EU-Netzwerke und EU-Veranstaltungen.

„Die Meinungen und Wünsche unserer Landsleute sind uns ein Anliegen. Daher binden wir in regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen gemeinsam mit dem Europa-Forum Wachau und dem EUROPE DIRECT Zentrum die Bevölkerung zu europarelevanten Themen ein und tragen einen wesentlichen Teil zum Gelingen der Konferenz zur Zukunft Europas bei“, erklären Mikl-Leitner und Eichtinger.

Martin Selmayr und Paul Schmidt besuchen im Zuge einer Bundesländer-Tour alle neun Bundesländer. Im Zentrum des Zusammentreffens wurde die aktive Rolle Niederösterreichs in der Konferenz zur Zukunft Europas hervorgehoben. Das EUROPE DIRECT Zentrum Niederösterreich, das als Teil des EUROPE-DIRECT-Netzwerkes einem europaweiten Verband von Zentren angehört, leistet dabei einen wesentlichen Beitrag. Verwaltet wird das Netzwerk von der Europäischen Kommission.

Weitere Bilder

Von links nach rechts: Wolfgang Traußnig (Land NÖ, Abt. Internationale und Europäische Angelegenheiten), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Paul Schmidt (Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik), Martin Selmayr (Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich), Landesrat Martin Eichtinger, Gertrude Enzinger (Land NÖ, Abt. Internationale und Europäische Angelegenheiten).
Von links nach rechts: Wolfgang Traußnig (Land NÖ, Abt. Internationale und Europäische Angelegenheiten), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Paul Schmidt (Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik), Martin Selmayr (Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich), Landesrat Martin Eichtinger, Gertrude Enzinger (Land NÖ, Abt. Internationale und Europäische Angelegenheiten).© NLK PfeifferDownload (1.7Mb)

Von links nach rechts: Wolfgang Traußnig (Land NÖ, Abt. Internationale und Europäische Angelegenheiten), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Paul Schmidt (Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik), Martin Selmayr (Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich), Landesrat Martin Eichtinger, Gertrude Enzinger (Land NÖ, Abt. Internationale und Europäische Angelegenheiten).

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image