26.01.2022 | 10:35

5.600 betreute Kinder durch FreizeitpädagogInnen der NÖ Familienland GmbH

LR Teschl-Hofmeister: Schulische Tagesbetreuung ermöglicht Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Über eine Kooperation mit der NÖ Familienland GmbH werden im Schuljahr 2021/22 an 183 Schulstandorten in 275 Gruppen rund 5.600 Schüler von mehr als 300 Freizeitpädagogen, unter herausfordernden Bedingungen aufgrund der Pandemie, im Rahmen der schulischen Tagesbetreuung begleitet. „Die angebotene Möglichkeit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Anschluss an den Unterricht bietet den Eltern und Erziehungsberechtigten Flexibilität und Planungssicherheit in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Beides unter einen Hut zu bekommen ist eine große Herausforderung, vor allem dann, wenn Familien auf eine außerfamiliäre Kinderbetreuung angewiesen sind, die zudem auch leistbar sein muss“, betont Bildungs-und Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die auf den steten Ausbau des Kinderbetreuungsangebots im Familienland Niederösterreich hinweist: „Wir sind bestrebt, die Anzahl der Betreuungsplätze weiter auszubauen und auch das freizeitpädagogische Personal aus- und weiterzubilden und in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen.“

Die NÖ Familienland GmbH hat dabei als aktiver Kooperationspartner von niederösterreichischen Gemeinden und Dienstgeber von Freizeitpädagogen eine Schlüsselfunktion inne. „Als Partner von Schulerhaltern organisieren wir in enger Zusammenarbeit mit den Schulleitungen den Betreuungsteil an ganztägig geführten Pflichtschulen in Niederösterreich. Wir möchten den Schülerinnen und Schülern über unsere Freizeitpädagoginnen und Freizeitpädagogen eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit vielfältigem Programm bieten“, so die Geschäftsführerin der NÖ Familienland GmbH Barbara Trettler. Verpflichtende Weiterbildungen, das Angebot von Vernetzungstreffen und Supervision sowie eine pädagogische Arbeitsmappe, die regelmäßig durch neue Inhalte erweitert wird, werden dem freizeitpädagogischen Personal für ihre Arbeit zur Seite gestellt und sichern die hohe Qualität in der schulischen Tagesbetreuung.

Neben der Weiterbildung wird auch auf Ausbildung gesetzt: Um dem stetig steigenden Bedarf an Freizeitpädagoginnen und Freizeitpädagogen nachzukommen, werden mit dem Lehrgang Freizeitpädagogik in Kooperation mit der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Krems auch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger ausgebildet. Die Praxis wird durch eine dazu parallele Anstellung bei der NÖ Familienland GmbH abgedeckt. Am 2. Februar 2022 startet dazu erstmals ein Vorbereitungskurs in Kooperation mit dem WIFI in St. Pölten, für den es noch freie Plätze gibt. „Ich lade jene Menschen, die am Berufsbild Freizeitpädagogik interessiert sind und den Lebensraum Schule in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aktiv mitgestalten möchten, ein, sich zu bewerben“, so Teschl-Hofmeister abschließend.

Nähere Informationen: Karin Feldhofer, 02742/9005-13484, karin.feldhofer@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung