TOPMELDUNG
08.10.2021 | 08:50

Polizei-Angelobungs- und –Ausmusterungsfeier in St. Pölten

LH Mikl-Leitner: Beste Ausbildung, gewaltige Anforderungen und viele Gefahren

Landespolizeidirektor Franz Popp, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Christian Wartbichler und Vivian Wiesner (BSZ Traiskirchen) sowie Bundesminister Karl Nehammer bei der Polizei-Angelobungs- und –Ausmusterungsfeier im Sport.Zentrum.Niederösterreich in St. Pölten (v.l.n.r.).
Landespolizeidirektor Franz Popp, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Christian Wartbichler und Vivian Wiesner (BSZ Traiskirchen) sowie Bundesminister Karl Nehammer bei der Polizei-Angelobungs- und –Ausmusterungsfeier im Sport.Zentrum.Niederösterreich in St. Pölten (v.l.n.r.).© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

„Sicherheit ist eines der wichtigsten Grundbedürfnisse jedes einzelnen, dementsprechend großen Stellenwert hat das Thema, das ganz oben auf der politischen Agenda steht“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am gestrigen Donnerstag im Sport.Zentrum.Niederösterreich in St. Pölten, wo sie gemeinsam mit Innenminister Karl Nehammer an einer Angelobungs- und Ausmusterungsfeier für 107 Polizistinnen und Polizisten, die ihre Polizeigrundausbildung abgeschlossen haben, bzw. weitere 58, die für den Polizeidienst angelobt wurden, teilnahm.

„Heute sind die Besten der Besten hier, das ist auch angesichts der gewaltigen Anforderungen und vielen Gefahren notwendig. Die Polizei hat den Kopf noch draußen, wenn ihn andere schon eingezogen haben. Dafür brauchen die Polizistinnen und Polizisten die beste Ausbildung, während die Politik dafür sorgen muss, dass die Voraussetzungen und die Infrastruktur stimmen“, betonte die Landeshauptfrau und verwies darauf, dass Niederösterreich von der Flugeinsatzstelle in Wiener Neustadt bis zur Modernisierung der Polizeiinspektionen das seine dazu beitrage. Angesichts der Herausforderungen in Niederösterreich sei es wichtig, dass die Zugänge bei der Polizei die Abgänge durch Pensionierungen übersteigen.

Abschließend ging Mikl-Leitner auf die Stärke der Sicherheitsfamilie Niederösterreich ein: „Dass sie zusammenhält, das Miteinander hochhält, das Wir wichtiger als das Ich nimmt und auf Zuruf funktioniert, haben die letzten eineinhalb Jahre der Pandemie eindrucksvoll bewiesen. Die Polizei hat dabei dafür gesorgt, dass die Regeln, die Krisenzeiten nun einmal brauchen, auch eingehalten werden“.

Innenminister Nehammer sprach von einem enorm fordernden Beruf, den großen Herausforderungen des Dienstes und davon, dass 2020 trotz Corona mit 1.600 zu 1.000 erstmals signifikant mehr Polizisten und Polizistinnen neu aufgenommen worden als in Pension gegangen wären.

„Die Polizistinnen und Polzisten brauchen Ausdauer, Lern- und Leistungsbereitschaft, Durchhaltevermögen, eine perfekte Ausbildung und ein umsichtiges Umgehen mit der Verantwortung für ihre vielfältigen, schwierigen und gefährlichen Einsätze, gibt es doch rund 1.000 Verletzte pro Jahr, nur weil die Polizei den Rechtsstaat vertritt. Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen, dass Sie das Gefühl der Kameradschaft leben, und gebe Ihnen den Auftrag, diese Kameradschaft auch richtig zu verstehen“, betonte Nehammer abschließend.

Weitere Bilder

Polizei-Angelobungs- und Ausmusterungsfeier in St. Pölten
Polizei-Angelobungs- und Ausmusterungsfeier in St. Pölten© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Polizei-Angelobungs- und Ausmusterungsfeier in St. Pölten

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image