24.04.2022 | 09:55

Neue Tennisanlage in Bruck an der Leitha feierlich eröffnet

LR Danninger: „Moderne Infrastruktur wird zum Sporttreiben animieren“

Sportlandesrat Jochen Danninger eröffnete heute gemeinsam mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl und Bürgermeister Gerhard Weil feierlich die neue Tennisanlage auf der Spannweide in Bruck an der Leitha. Nach einem Jahr Bauzeit stehen dem UNION Tennisclub Bruck an der Leitha nun vier Freiluft-Tennisplätze mit Sandbelag, automatischer Bewässerung, einer Flutlichtanlage sowie einer Ballwand für Übungseinheiten und ein Vereinsgebäude zur Verfügung. „Es freut mich sehr, dass wir bei der Errichtung dieser modernen Tennisplätze, die nur darauf warten von Klein und Groß bespielt zu werden, mithelfen konnten. Wir von SPORTLAND Niederösterreich freuen uns über jede Aktion zur Verbesserung der Sportinfrastruktur, denn diese ist die strukturelle Basis jeder Sportausübung. Nun werden bestimmt noch mehr Leute aus der Gemeinde wieder zum Tennisschläger greifen oder den Sport erstmals für sich entdecken“, zeigte sich Sportlandesrat Jochen Danninger von der neuen Sportstätte begeistert. Diese wurde im Rahmen der Eröffnung nicht nur gesegnet und besichtigt, sondern mit einem Match zwischen Grand-Slam-Sieger Alexander Payer und Christoph Lang auch gebührend eingeweiht.

Der Hype um den Tennissport ist in Niederösterreich ungebrochen. In den letzten zwei Jahren wurden 72 Tennisanlagen vom Land Niederösterreich unterstützt und gefördert. Mit insgesamt 437 Tennis-Vereinen und deren 17.428 wettkampforientierten Mitgliedern sowie 10.600 Nachwuchsspielerinnen und -Spielern ist Niederösterreich auch die Nummer 1 in Österreich. „Eine optimale Infrastruktur, heimische Vorbilder und großartige Tennis-Turniere, wie der internationale ATP Challenger, in unserem Bundesland haben dafür gesorgt, dass der Tennis-Boom mittlerweile auch bei unserer jungen Generation angekommen ist. Dass die Sportart die meisten neuen Mitglieder bei Kindern und Jugendlichen verzeichnet, ist aber auch unseren Vereinen zu verdanken. Ohne ihre wertvolle Arbeit könnten wir die Ziele unsere Sportstrategie 2025, wie der Jugend eine sport- und bewegungsaffine Lebenseinstellung zu vermitteln, nicht verfolgen“, bedankte sich Sportlandesrat Jochen Danninger bei den Funktionärinnen und Funktionären sowie ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des UTC Bruck an der Leitha für ihren unermüdlichen Einsatz für den Sport.

In den letzten zwei Jahren förderte das Land Niederösterreich 32 Sportinfrastrukturprojekte – 10 Gemeinde- und 22 Vereinsprojekte – mit 262.660 Euro im Bezirk Bruck an der Leitha. Dadurch wurde ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 2,4 Millionen Euro ausgelöst. Neben dem Neubau der Tennisanlage des UTC Bruck an der Leitha war beispielsweise die Neuerrichtung des Kabinengebäudes sowie des Trainingsplatzes des Fußballvereins ASK Kleinneusiedl-Enzersdorf/Fischa ein weiteres Großprojekt.

Weitere Informationen beim Sportland Niederösterreich unter 02742/9000-19876, Patrick Pfaller, und E-Mail patrick.pfaller@noe.co.at, bzw. beim Büro LR Danninger unter 02742/9005-12253, Mag. Andreas Csar, und E-Mail andreas.csar@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung