25.01.2022 | 11:41

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von der Beethoven Philharmonie in Baden bis zu den Tonkünstlern im Festspielhaus

Morgen, Mittwoch, 26. Jänner, spielt die Beethoven Philharmonie unter Tomàs Grau ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden das Konzert „Zwei Leidenschaften“ mit Ludwig van Beethovens Ouvertüre zu „Coriolan“, Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert d-moll KV 466 und Felix Mendelssohn Bartholdys Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“; Solist ist der Pianist Martin Nöbauer. Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/44496-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at; nähere Informationen bei der Beethoven Philharmonie unter 0676/3502563, Astrid Braunsperger, e-mail braunsperger@beethovenphilharmonie.at und www.beethovenphilharmonie.at.

Im Cinema Paradiso Baden wiederum kann man morgen, Mittwoch, 26. Jänner, mit Sofia Ramos und dem Carlos Leitao Ensemble in „Die Nacht des Fado“ eintauchen. Am Donnerstag, 27. Jänner, gibt es einen weiteren Termin im Cinema Paradiso St. Pölten; Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten für Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden bzw. für St. Pölten unter 02742/21400 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Am Donnerstag, 27. Jänner, präsentiert die Wiener Mundart Band Die Beislrocker ab 19.30 Uhr in der „babü” in Wolkersdorf Geschichten und G’schicht‘ln aus der Wiener Vorstadt. Nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/4304, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Am Samstag, 29. Jänner, ist das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Hugh Wolff im Rahmen der „Schlossklänge“ im Auditorium von Schloss Grafenegg zu hören. Ab 19.30 Uhr gelangen dabei „Metacosmos“ der isländischen Komponistin Anna Thovaldsdóttir, Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 und die Symphonie Nr. 1 e-moll op. 39 von Jean Sibelius zur Aufführung; Solistin ist die russische Violinistin Alena Baeva. Nähere Informationen und Karten unter 01/5868383, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Im Rahmen des „Bösendorfer Festivals Wiener Neustadt“ in den Kasematten von Wiener Neustadt unternehmen Fritz Karl und Florian Krumpöck am Samstag, 29. Jänner, eine weitere „Pilgerfahrt zu Beethoven“; das Motto lautet diesmal „Geld und Gönner“. Zu hören sind dabei die Sonaten für Klavier Nr. 10 in G-Dur op. 14/2 und Nr. 21 in C-Dur op. 53 „Waldstein“; das Konzert inklusive Vorprogramm beginnt um 18.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02622/373-311 bzw. -933, e-mail office@kasematten-wn.at und www.kasematten-wn.at.

Ebenfalls am Samstag, 29. Jänner, liefern sich das Trio Lepschi und Die Duetten ab 19.30 Uhr im Musium Reinsberg einen amüsanten dialekt-musikalischen Schlagabtausch der Geschlechter und Generationen. Nähere Informationen und Karten beim Kulturdorf Reinsberg unter 07487/21388, e-mail office@reinsberg.at und www.kulturdorf.reinsberg.at.

Am Samstag, 29. Jänner, präsentiert auch die Familie Lässig ab 19.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk „Eine heile Welt“. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Schließlich wiederholen das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Hugh Wolff und die Violinistin Alena Baeva ihr Programm mit „Metacosmos“ von Anna Thovaldsdóttir, Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Violinkonzert und der ersten Symphonie von Jean Sibelius am Montag, 31. Jänner, ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/908080-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Alle Veranstaltungen gemäß aktueller Cocid-19-Regeln und derzeitigem Stand.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung