15.04.2021 | 12:34

20 Jahre „Faire Wochen“ in Niederösterreich

LH-Stv. Pernkopf: Wichtiger Beitrag für großes Miteinander

Die „Fairen Wochen“ in Niederösterreich feiern dieses Jahr ihr 20-Jahre-Jubiläum, damit macht Südwind als entwicklungspolitische NGO seit zwei Jahrzehnten in Kooperation mit dem Land Niederösterreich, Gemeinden, Schulen und Initiativen in Niederösterreich den Fairen Handel zum Thema. Obwohl sich pandemiebedingt im vergangenen Jahr vieles wie die Art und Weise, wie Menschen einander als Gesellschaft begegnen, stark verändert hat, lädt Südwind Niederösterreich auch heuer dazu ein, gemeinsam - wenn auch mit Abstand oder online - ein starkes Zeichen für den Fairen Handel und globale Solidarität zu setzen.

Von heute, Donnerstag, 15. April, bis Sonntag, 30. Mai, finden dazu in Kooperation mit dem Land Niederösterreich wieder vielfältige Veranstaltungsformate statt: Schulkinder können in Webinaren Themen wie Nahrungsmittelproduktion und Fairer Handel, Klima- und Geschlechtergerechtigkeit oder die Sustainable Development Goals, die SDGs der Agenda 2030, erforschen, während Multiplikatoren und Multiplikatorinnen in Online-Fortbildungen diese Themen weiter vertiefen können. Und nicht zuletzt freut sich das Team von Südwind Niederösterreich über die Teilnahme bei Filmgesprächen und moderierten Online-Talks, die fundierten, faktenbasierten Austausch für interessierte Weltbürger und kritische Konsumenten beiderlei Geschlechts ermöglichen.

„Fairness und Solidarität im Umgang mit unseren Mitmenschen und mit unserer Umwelt haben gerade in der Corona-Pandemie Hochkonjunktur, und wir müssen sie uns auch weiter erhalten. Ein Leben in Würde für alle Menschen, egal ob in Stadt oder Land, in nahen oder fernen Regionen, muss unser aller Auftrag sein. Dazu braucht es ein großes Miteinander, Projekte wie die ‚Fairen Wochen‘ leisten dabei einen wichtigen Beitrag,“ meint dazu LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Eine weitere langjährige Kooperation zwischen Südwind Niederösterreich und dem Land Niederösterreich betrifft auch das Projekt „gleich.wandeln“ und das Schulnetzwerk „Global Action Schools": Über 70 niederösterreichische Schulen aller Schultypen -von der Volksschule bis zur Maturaklasse – engagieren sich seit 15 Jahren mit Aktionen und Projekten für mehr globale Gerechtigkeit, Menschenrechte und Klimaschutz. „Zahlreiche aktuelle Angebote für Distance Learning gibt es aber auch für alle Schulen in Niederösterreich - beispielsweise die digitale Südwind-Online-Bibliothek und Webinare zu den Themen Klimagerechtigkeit, Faire Elektronik, Kleidung und Palmöl", weiß Ingrid Schwarz von Südwind Niederösterreich.

Nähere Informationen bei Südwind unter 0680/1507798, Jana Teynor, und e-mail jana.teynor@suedwind.at bzw. ingrid.schwarz@suedwind.at sowie beim Büro LH-Stv. Pernkopf unter 02742/9005-12704, Jürgen Maier, und e-mail J.Maier@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung