Arbeitsgruppe Mentoring - Grundlagen

Das Programm sah u.a. die Schaffung von Möglichkeiten vor, Mentoring als konkrete Frauenfördermaßnahme im NÖ Landesdienst einzuführen.

Vorgeschichte

1. Frauenförderprogramm NÖ Landesdienst 2000-2006

Das Programm wurde mit Beschluss der NÖ Landesregierung vom 27.06.2000 in Kraft gesetzt. Es sah u.a. die Schaffung von Möglichkeiten vor, Mentoring als konkrete Frauenfördermaßnahme im NÖ Landesdienst einzuführen.

Pilotprojekt „Einführung von Mentoring als frauenfördernde Maßnahme in den NÖ Landesdienst" 2003/2004

  • Arbeitsaufträge des Landesamtsdirektors vom 15.05.2001, 27.06.2002 an die NÖ Gleichbehandlungsbeauftragte
  • Bildung von 15 Mentoring-Paaren aus dem Amt der NÖ Landesregierung und den Bezirkshauptmannschaften
  • Dauer der Mentorschaften: 1 Jahr
  • Externe Evaluierung

Cross Mentoring Land NÖ - Bund 2006

  • Arbeitsauftrag des Landesamtsdirektors an die NÖ Gleichbehandlungsbeauftragte 19.01.2006
  • Bildung von 5 gemischten Mentoring-Paaren, sich jeweils zusammensetzend aus einer Landes- und einer Bundesbediensteten
  • Dauer der Mentorschaften: April - Dezember 2006

Mentoring 2008-2009

Arbeitsauftrag des Landesamtsdirektors an die NÖ Gleichbehandlungsbeauftragte vom 15.03.2007

Zusammensetzung der Arbeitsgruppe Mentoring:
Dr.in Christine Rosenbach, NÖ GBB (Leitung)
Mag. Ernst Balla, NÖ Landeskliniken-Holding
Gottfried Feiertag, ZBR
Mag.a Maria Fürst, LAD2-A
Theresia Haiderer, LAD2-A
Dr. Otto Huber, GS7
Johann Kamleitner, NÖ GBB
MBA Maria Rieder, LAD1-VB
Maria Rigler, F3
Günter Schweinberger, BH Gänserndorf
Sieglinde Schörgmayer, LPV

weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

NÖ Gleichbehandlungsbeauftragte Rennbahnstraße 29, (Tor zum Landhaus), Stiege B, 3. Stock, Zi. 313 3109 St. Pölten E-Mail: post.gbb@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-16212
Fax: 02742/9005-16279
Letzte Änderung dieser Seite: 26.4.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung