Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Warn- und Alarmsystem

Österreich besitzt ein Warn- und Alarmsystem


Auf der Grundlage einer Vereinbarung nach Artikel 15 a der Bundesverfassung sind die Steueranlagen der Feuerwehrsirenen der Gemeinden mit Funkempfängern ausgestattet worden, sodass sie über Fernwirkanlagen ausgelöst werden können.

Die Auslösung der Feuerwehrsignale, der Zivilschutzsignale und der wöchentlichen Sirenenprobe kann von der jeweiligen Gemeinde, einer Bezirksalarmzentrale (vereinzelt auch von Abschnittsalarmzentralen), der Landeswarnzentrale und der Bundeswarnzentrale durchgeführt werden.

Die Signalauslösung kann für ein Gemeindegebiet, mehrere Gemeinden (Unterabschnitte), einen oder mehrere Gerichtsbezirke (Abschnitte), einen oder mehrere Bezirke, ein oder mehrere Bundesländer oder das Bundesgebiet programmiert werden!

Nähere Informationen zur Bedeutung der Warn- und Alarmsignale finden sie hier


Bundesweit sind über 7.000 Sirenen, davon allein in Niederösterreich rund 2.300 Sirenen in dieses System integriert!

Im Alltag wird dieses System für die Alarmierung der Feuerwehren (auch "Stiller Alarm" über Pager) von den Bezirksalarmzentralen nach Eingang eines Feuerwehrnotrufes 122 verwendet.

Jeden 1.Samstag im Oktober eines Jahres wird ein österreichweiter Probealarm durchgeführt; dabei werden die Zivilschutzsignale von der Bundeswarnzentrale ausgelöst!

Die Sirenen können von der Bundeswarnzentrale, der Landeswarnzentrale und den Bezirks- und Abschnittsalarmzentralen ausgelöst werden. Bei Ausfall einer Zentrale kann die Auslösung durch eine andere Zentrale übernommen werden. Das System ist mehrfach redundant aufgebaut.

Nähere Informationen zum Einsatzleitsystem, das die Sirenen ansteuert finden Sie unter:

Landeswarnzentrale


Alarmsystem

Nähere Informationen zur Bedeutung der Warn- und Alarmsignale finden Sie hier


Weiterführende Informationen

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
E-Mail: post.ivw4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13352, Fax: 02742/9005 DW 13520

3430 Tulln, Langenlebarner Strasse 106

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 23.08.2010

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Katastrophenschutz

> > > > > >
Katastrophenschutz