Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Arten von Wasserrechten

Alle Objekte im Wasserbuch (Wasserbucheintragungen) müssen einer oder mehreren Arten zugeordnet werden. Dies ermöglicht eine bessere Einteilung und Übersicht und hilft z.B. beim Suchen.


Es gibt folgende Arten (in Klammer die Abkürzung, die immer als erster Bestandteils des Namens einer Wasserbucheintragung aufscheint)

Ablagerung ( ABL )
Ablagerung von Materialien, für die der Deponiebegriff (vgl. weiter unten) NICHT zutrifft, unabhängig, ob bewilligt oder nicht bewilligt

Anlage im Hochwasserabflussbereich ( HWANL )
Alle Anlagen, die gem. § 38 Wasserrechtsgesetz zu bewilligen sind.

Anlage zur Lagerung und Leitung wassergefährdender Stoffe ( LLWS )
Alle Anlagen nach § 31a Wasserrechtsgesetz

Aufgrund einer Verordnung bewilligungspflichtige Anlage ( VOBA )
Alle Anlagen, die aufgrund eines in einer Verordnung vorgesehenen Bewilligungstatbestandes genehmigt werden, soweit sie nicht einer anderen WDV-Art zugeordnet werden können (z.B. aufgrund einer Schongebietsverordnung)

Bewässerungsanlage ( BA )
Alle Anlagen, die überwiegend der landwirtschaftlichen Bewässerung dienen (nicht: z.B. Sportplatz- oder Tennisplatzbewässerung, Parkanlagen)

Deponie ( DEP )
Alle als Deponien bewilligten Anlage (Wortlaut des Spruchs des Bescheids 'Müllablagerungsstätte', 'Deponie', 'Ablagerungsstätte' o.ä.), unabhängig vom Zeitpunkt der Bewilligung und von der Rechtsgrundlage der Bewilligung (WRG oder AWG). Dabei handelt es sich also im wesentlichen um die 'klassische' Deponie (Ablagerung geplant und dauerhaft, Deponieeinrichtungen vorhanden), die von der Ablagerung zu unterscheiden ist. Weiters fallen darunter nicht bewilligte Ablagerungen, wenn der Anlagenbegriff einer Deponie nach dem AWG zutrifft.

Einleitstelle ( ELST )
Einleitstelle des gereinigten Abwassers aus kommunaler oder nichtkommunaler Abwasserreinigungsanlage in den Vorfluter.

Entwässerungsanlage ( EA )
Alle Entwässerungsanlagen, die gem. § 40 WRG zu bewilligen sind

Fließgewässer-ME ( FWME )
Fließgewässer-Mess- oder Entnahmestelle: Wasserentnahmen aus fließenden Gewässern (z.B. zum Zweck der landwirtschaftlichen Bewässerung, Beweissicherung in Fließgewässern)

Genossenschaft/Verband ( GENVERB )
Alle Genossenschaften und Verbände nach dem WRG sowie Verbände zur Wasserversorgung oder Abwasserentsorgung nach dem Gemeindeverbandsgesetz

Gewässerabschnitt ( GEWA )
Für spezielle Abschnitte von Gewässern betreffende Bewilligungen nach dem Wasserrechtsgesetz, insbesondere für die Instandhaltung von Gewässern nach § 47.

Grundwasser-ME ( GWME )
Grundwasser-Mess- oder Entnahmestelle: Wasserentnahmen durch Brunnen aus einem Poren- oder Kluftgrundwasserleiter oder Brunnen/Sonden zur Beweissicherung von Deponien, Altlasten, etc.

Kanalsystem ( KANAL )
Schmutz-, Regen- oder Mischwasserkanalisation eines oder mehrerer Siedlungsgebiete inkl. aller dazugehöriger Einbauten, soweit ein von der Reinigungsanlage verschiedener Bewilligungsinhaber/Betreiber vorliegt oder eine solche nicht existiert

Kommunale ARA ( ARA )
Alle Abwasserreinigungsanlagen, deren Abwasser zumindest zu einem Teil aus dem kommunalen (häuslichen) Bereich stammt

Materialentnahme ( MAT )
Gewinnung von Sand, Schotter und Kies, auch wenn dabei allenfalls Verfüllungen mit grubeneigenem Material (nicht: grubenfremdes Material, dann handelt es sich um eine Ablagerung oder Deponie!) stattfinden.

Netz ( NETZ )
Anlagen zur Verteilung des Wassers an die Verbraucher (Trennung von der WVA dann, wenn nicht derselbe Betreiber oder keine physische Zusammengehörigkeit)

Nichtkommunale BARA ( BARA )
Alle Abwasserbeseitigungsanlagen, die nicht unter Kanalsystem oder kommunale ARA fallen (einschließlich betrieblicher Anlagen)

Quell-ME ( QME )
Quell-Mess- oder Entnahmestellen: Wasserentnahmen aus Quellen (Quellwasser ist natürlich zutage tretendes Grundwasser)

Schutz- und Regulierungswasserbau ( SRWB )
Alle Schutz- und Regulierungswasserbauten, die gem. § 41 WRG zu bewilligen sind

Schutzgebiet ( SCHUTZ )
Schutzgebiete für Wasserversorgungsanlagen gem. § 34 WRG oder Schutzgebiete gem. § 35 und § 37 WRG

Sonstige Wasserbenutzung ( WBEN )
Alle Wasserbenutzungen, die nicht durch eine andere WDV-Art erfasst werden

Stehendes Gewässer-ME ( SWME )
Stehendes Gewässer-Mess- oder Entnahmestelle: Wasserentnahmen aus stehenden Gewässern (z.B. Teich, Grundwassersee)

Teich/Biotop ( TEICH )
Alle Teiche und Biotope, die nicht als Nassbaggerungen einzustufen sind (z.B. Fischteiche, Löschteiche...)

Teilstrom ( TEIL )
Alle Teilströme einer nichtkommunalen Abwasseranlage, die einer gesonderten rechtlichen Behandlung zugeführt werden können (Abwasseremissionsverordnung)

Überregionale Transportleitung ( TL )
Wasserleitungen zur Verbindung verschiedener Wasserversorgungsanlagen

Wärmegewinnungsanlage ( WÄRME )
Anlagen zur Erd- und Gewässerwärmegewinnung ("Wärmepumpen")

Wasserbuchrelevante Verordnung ( VOWB )
Verordnungen, die im Wasserbuch ersichtlich zu machen sind (§ 124 Abs. 2 Z. 5): der Übersicht über die im Bezirk geltenden Beschränkungen des Gemeingebrauches (§ 8 Abs. 4), Reinhalteverordnungen (§ 33 Abs. 2), Verordnungen nach §§ 33d und f, Wasserschutz- und Schongebiete (§§ 34, 35 und 37), Grenzen der Hochwasserabflussgebiete (§ 38 Abs. 3), Wirtschaftsbeschränkungen (§ 48 Abs. 2), wasserwirtschaftlichen Rahmenpläne (§ 53) und Rahmenverfügungen (§ 54) und Sanierungspläne (§ 92);

Wasserkraftanlage ( WKA )
Anlagen zur Energiegewinnung aus der Wasserkraft

Wasserversorgungsanlage ( WVA )
Übergeordnete WDV-Art, die Anlagenteile, die der Versorgung mit Wasser dienen, unabhängig vom Betreiber, zur rechtlichen und hygienischen Verwaltung der gesamten WVA zusammenfasst. Die Anlagenteile sind über die einzelnen WDV-Arten zur Wasserentnahme (für Quellen, Brunnen, Wasserentnahmen aus Fließgewässern und stehenden Gewässern), Wasserversorgungsnetz, in besonderen Fällen auch überreg. Transportleitung, Schutzgebiet, repräsentiert.

Zwischenlagerung ( ZWISCH )
Kompostierungsanlage, Recyclinganlagen und sonstige Zwischenlager (keine dauerhafte Ablagerung von Abfällen)


Weiterführende Informationen

Publikationen

Publikationen zum gewählten Thema finden Sie hier.

Ihre Kontaktstelle des Landes für Wasserrecht und Schifffahrt

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wasserrecht und Schifffahrt (WA1)
E-Mail: post.wa1@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14440, Fax: 02742/9005-14040

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 8

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 14.10.2014

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Wasser

> > > > > >
Wasser