24.10.2017 | 09:52

„Wachau in Echtzeit“ startet am 27. Oktober

Theater, Lesungen und Konzerte an ungewöhnlichen Spielstätten

Am Freitag, 27. Oktober, startet die mittlerweile sechste Ausgabe des unter der künstlerischen Leitung von Ursula Strauss stehenden Herbstfestivals „Wachau in Echtzeit“. An insgesamt zwölf Abenden stehen dabei an ungewöhnlichen Spielstätten interaktive Theaterabende, szenische Lesungen sowie Konzerte und literarische Liederabende auf dem Programm:

Der erste Abend am Freitag, 27. Oktober, widmet sich ab 19.30 Uhr in der Ruine Aggstein Frankenstein: August Zirner erzählt, musikalisch begleitet vom Spardosen-Terzett, in einer musikalischen Lesung von Mary Shelleys Monster. „Burton gegen Taylor – Ein Leben ist nicht genug“ heißt es am Samstag, 4. November, im Salzstadl in Krems/Stein, wo Doris Hindinger und Alexander Jagsch – auch im wirklichen Leben ein Paar – ab 19.30 Uhr einer der größten Liebesgeschichten unserer Zeit auf den Grund gehen. Ausnahmslos Tiere kommen am Sonntag, 12. November, ab 11 Uhr im Schloss Pielach zu Wort, wenn Linde Prelog im musikalischen Kabarett „SaTierisches“ einen Hauskater aus Otterkring, ein politisch engagiertes Pinguinpärchen etc. zu gesellschaftlichen Gegebenheiten Stellung beziehen lässt.

Zudem wird am Samstag, 28. Oktober, im Klangraum Krems Minoritenkirche zu einem Konzert samt Lesung mit Ursula Strauss, Michael Strauss und der Choralschola Melk unter der Leitung von Franz Plener geladen. Am Sonntag, 29. Oktober, gibt es im Weingut Geyerhof in Furth/Göttweig einen Workshop für Kinder unter dem Titel „Die Saftpresserbande auf süßer Mission“. Am Freitag, 3. November, präsentieren Musik, Geschichten und Lesungen von und mit Katharina Straßer, Wolf Bachofner und Bela Koreny im Kellergewölbe von Schloss Spitz „Wien für Anfänger“.

Am Freitag, 10. November, bringt Robert Palfrader in der Bibliothek von Maria Langegg den interaktiven Theaterabend „Blank“ von Nassim Soleimanpour auf die Bühne. Am Freitag, 17. November, spielen Angelika Hager, Andrea Händler, Maria Happel und Petra Morze in der Römerhalle in Mautern „Polly Adlers Amourhatscher. Vier Frauen und ein Lachanfall“. Am Samstag, 18. November, spielt dann Ursula Strauss im Teisenhoferhof in Weißenkirchen „Blank“.

Am Freitag, 24. November, findet im Kellerschlössel der Domäne Wachau in Dürnstein das Konzert „Auf da Wöd“ von Helmut Bohatsch und Paul Skrepek statt. Am Sonntag, 26. November, wird im Stift Dürnstein eine musikalische Kirchenführung mit Norbert Hauer veranstaltet, ehe Boris Bukowski am Samstag, 2. Dezember, in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk mit „Gags & Stories + Songs von Boris“ das Festival beschließt.

Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060 und 0664/60499558, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachauinechtzeit.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung