Trinkwasser Benchmarking

Die Siedlungswasserwirtschaft in Niederösterreich ist ständig bestrebt die angebotenen Dienstleistungen auf  hohem Niveau zu halten und wenn erforderlich zu verbessern. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist die Kosteneffizienz bestehender Wasserversorgungsanlagen bei gleich bleibend hoher Versorgungssicherheit mit einwandfreier Trinkwasserqualität.

Eine anerkannte Methode die eigene Leistungsfähigkeit einer Wasserversorgungsanlage zu überprüfen bietet das Trinkwasser Benchmarking. Dabei werden charakteristische Kennzahlen mit anderen ähnlich strukturierten Wasserversorgungsanlagen verglichen. Aus den erzielten Erkenntnissen können Kosteneinsparungspotentiale gefunden und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der eigenen Anlage entwickelt werden. Das Trinkwasser Benchmarking deckt den Betrieb sämtlicher für ein Wasserwerk notwendigen Anlageteile ab. Dies sind Trinkwassererschließungs- und Speicheranlagen sowie die zur Verteilung notwendigen Rohrnetze und Sonderbauwerke. 

Armaturen einer Trinkwasserversorgungsanlage
© Land NÖ
Das Land Niederösterreich, vertreten durch die Abteilung Siedlungswasserwirtschaft, unterstützt diese Initiative zur Kostenoptimierung in der Siedlungswasserwirtschaft. Bei einer Teilnahme am Projekt besteht die Möglichkeit einer einmaligen Förderung für Betreiber durch den NÖ Wasserwirtschaftsfonds.

Förderhöhe:
€ 1.500,-- (max.. 40% der Teilnahmegebühr exkl. Ust.)

Förderungsansuchen an den NÖ WWF unter Downloads
weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Siedlungswasserwirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 7a
3109 St. Pölten
E-Mail: post.wa4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14421
Fax: 02742/9005-16770
Letzte Änderung dieser Seite: 17.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung