Fischökologische Evaluierung von vier Renaturierungsstrecken an der Melk

Im Rahmen der vorliegenden fischökologischen Untersuchung

wurden vier renaturierte Abschnitte der Melk, die sich in ihrer Morphologie stark unterscheiden, sowie eine

regulierte Referenzstrecke beprobt und der fischökologische Zustand mittels Fisch Index Austria

bewertet. Der Fischbestand in den einzelnen Abschnitten spiegelte sehr gut die gewässermorphologische Situation wider.

Es zeigte sich am Beispiel der Renaturierungsstrecke Hofstetten, dass eine Strukturierung mit Buhnen und die Einbeziehung der Vorländer innerhalb des Hochwasserprofils

eine vergleichsweise kostengünstige, mit dem Hochwasserschutz kompatible Möglichkeit darstellt, die bestehenden

morphologischen Defizite zu beheben und die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen.

Letzte Änderung dieser Seite: 17.10.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung