21.08.2017 | 11:25

Theater, Tanz, Oper, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Ein Leben für den Tanz“ in Mödling bis „Die schöne Helena“ in St. Pölten

Am Donnerstag, 24. August, erzählen Michael Fischer und Barbara Castka ab 20 Uhr in der Stadtgalerie Mödling unter dem Titel „Fred Astaire. Ein Leben für den Tanz" in Rückblenden die Lebensgeschichte des Entertainers. Folgetermine: 25. und 26. August jeweils ab 20 Uhr sowie 27. August ab 11 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0660/8234010, e-mail karten@diestadtgalerie.at und www.diestadtgalerie.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 24. August, feiert in der Arena des Kulturzentrums Perchtoldsdorf Johanna Spyris „Heidi“ in einer Neufassung des Kinder- und Jugendtheaters THEO, TheaterOrt für junges Publikum, als Sommertheater-Open-Air mit Musik Premiere; Beginn ist um 16.30 Uhr. Unter der Regie von Birgit Oswald spielen Clara Diemling, Hermann J. Kogler, Karoline Gans und Miriam Fontaine. Gespielt wird das Stück für Besucher zwischen fünf und 99 Jahren bis 24. September, jeweils Donnerstag bis Sonntag ab 16.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 01/86683-400, e-mail info@perchtoldsdorf.at und http://theaterort.at/wie-und-wo.html.

Am Freitag, 25. August, sind Maria Happel und Christoph Grissemann zu Gast im „Schwimmenden Salon" im Thermalbad Bad Vöslau und begeben sich ab 19.30 Uhr in die Ehekomödien von Loriot. Karten bei oeticket unter 01/960 96 und www.oeticket.com; nähere Informationen unter 02252/76 26 60, e-mail office@thermalbad-voeslau.at und www.thermalbad-voeslau.at.

Am Freitag, 25. August, findet auch ab 18 Uhr im Rahmen des Thalhof Festivals in Reichenau an der Rax ein „Salon.Gespräch“ mit dem Journalisten und Fernsehmoderator Michael Fleischhacker statt. Darauf folgen noch weitere vier „Salon.Gespräche“: am Samstag, 26. August, ab 18 Uhr mit dem Feuilleton-Redakteur und Schriftsteller Ronald Pohl, am Donnerstag, 31. August, ab 18 Uhr mit dem Zukunftsforscher und Autor Peter Zellmann, am Samstag, 2. September, ab 17.30 Uhr mit der Frauen-, Sozial- und Wirtschaftspolitik-Expertin Manuela Vollmann sowie am Sonntag, 3. September, ab 17.30 Uhr mit der Schriftstellerin Theodora Bauer. Nähere Informationen und Karten unter 0676/562 55 02, e-mail willkommen@salon5.at und www.salon5.at.

Am Samstag, 26. August, lesen Michael Kaiser und Harald Pfeifer ab 16 Uhr in der Galerie Sala terrena im Stadtamt Mödling aus dem Briefwechsel zwischen Thomas Bernhard und Siegfried Unseld. Nähere Informationen beim City Management Mödling unter 02236/400-128, e-mail bernhard.garaus@moedling.at und www.moedling.at.

Ein Briefwechsel steht am Samstag, 26. August, auch in der St. Michaelskapelle des Schlosses Gloggnitz im Mittelpunkt, wo Helga David und Katharina von Harsdorf ab 15 Uhr unter dem Titel „Zerreißen Sie meine Briefe“ den geheimen Briefwechsel von Maria Theresia mit Marie Antoinette lesen und spielen. Am Sonntag, 27. August, gibt es ab 11 und 15 Uhr zwei weitere Aufführungen. Nähere Informationen und Karten unter 0664/3788725, e-mail schnitzler13@gmx.at und www.helgadavid.at.

Für Kinder ab drei Jahren hält die Reihe „Mimis Sonntag" am 26. August (ausnahmsweise Samstag) ab 15 Uhr am Hauptplatz von Mistelbach bei freiem Eintritt „Kasperl und der Räuber Poltrian" in einer Aufführung von Puppet Inge bereit. Am Sonntag, 3. September, folgt ab 15 Uhr im MAMUZ Museum Mistelbach „Ebbe & Flut. Der Mond trinkt eine Tasse Tee“ mit Cordula Nosseks Dachtheater. Nähere Informationen unter 02572/2515-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Am Montag, 28., und Dienstag, 29. August, präsentieren Thommy Ten und Amélie van Tass ihre „Einfach zauberhaft!“-Show erstmals in einer Open-air-Veranstaltung – und zwar im Wolkenturm in Grafenegg (bei Schlechtwetter im Auditorium). Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten u. a. unter 02742/71400, e-mail ticket@nxp.at und www.vaz.at.

Am Samstag, 2. September, liest Miguel Herz-Kestranek im Rahmen des „Kultur.Sommers.Semmering“ ab 19.30 Uhr im Kurhaus Semmering unter dem Titel „Tragöden und Komödiantinnen“ Auszüge aus Arthur Schnitzlers „Ich“, „Der Ehrentag“, „Der Empfindsame“ und „Der Leuchtkäfer“. Am Sonntag, 3. September, folgt ab 11 Uhr im Kurhaus eine Zugabe, bei der Miguel Herz-Kestranek Texte von Peter Altenberg liest und über sein Leben spricht. Zudem lesen Ursula Strauss und Christian Dolezal, begleitet von Karl Stirner an der Zither, am Sonntag, 3. September, ab 15 Uhr im Kurhaus aus Christine Nöstlingers Gedichtband „Iba de gaunz oamen Leit“. Nähere Informationen und Karten unter 02664/200 25, e-mail tourismus@semmering.gv.at und www.kultursommer-semmering.at.

Am Freitag, 8. September, wird im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien der diesjährige „H13 Niederösterreich Preis für Performance“ überreicht, der an Anna Vasof für ihre Performance „Anachronism – A Downgrade Action“ geht; Beginn ist um 18 Uhr. Am Donnerstag, 14. September, startet dann die viertägige Labor- und Workshopreihe „Performatorium“ für eine zeitgenössische performative Praxis vom Speeddating bis zum Sprechtraining und von Übungen für den performativen Alltag bis zu antifaschistischem Ballett. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net; Anmeldungen und weitere Informationen zum „Performatorium“ unter e-mail nina.kohlbauer@kunstraum.net und www.kunstraum.net/performatorium.

Das Jugend-Ensemble gutgebrüllt beschließt nach zehn erfolgreichen Vorstellungen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich die Saison traditionell in Retz und zeigt am Freitag, 8., und Samstag, 9. September, jeweils ab 18.30 Uhr am Hauptplatz nochmals Ödön von Horváths „Geschichten aus dem Wiener Wald“ in der Regie von Maria Köstlinger. Nähere Informationen und Karten unter 0677/62 51 26 52, e-mail karten@gutgebruellt.at und www.gutgebruellt.at.

Am Samstag, 9. September, ist Klaus Eckel im Rahmen von „Kulturimpuls 2017“ im Herrenseetheater in Litschau zu Gast und präsentiert ab 19.30 Uhr sein Kabarettprogramm „Zuerst die gute Nachricht“. Nähere Informationen und Karten bei der Tourismusinformation Litschau unter 02865/53 85 und e-mail gaesteservice@litschau.at.

Der Theodor Kramer Preis für Schreiben im Widerstand und im Exil geht heuer an die aus dem Iran stammende Autorin Nahid Bagheri-Goldschmied und die Kinder- und Jugendbuchautorin Renate Welsh-Rabady, die sich das Preisgeld von 8.000 Euro teilen. Die Preisüberreichung findet am Samstag, 9. September, ab 19 Uhr im Pfarrsaal Niederhollabrunn statt. Nähere Informationen bei der Theodor Kramer Gesellschaft unter 01/7208384 und e-mail office@theodorkramer.at.

Ebenfalls am Samstag, 9. September, startet das TAM, das Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, seine Herbstsaison mit der 25. Ausgabe von „Der Gast frisst die Knödeln net“, den G‘schichtln und Anekdoten rund um das Hotel Eder in Waidhofen an der Thaya; Beginn ist um 20 Uhr. Am Freitag, 15., und Samstag, 16. September jeweils ab 20 Uhr bzw. am Sonntag, 17. September, ab 18 Uhr folgen dann „Schlüssel(loch)geschichten“, eine Komödie von Eva Boden. Am Freitag, 22. September, gibt es zudem ab 20 Uhr unter dem Titel „Gusch Gmbh" Kabarett von und mit Petutschnig Hons. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Sonntag, 10. September, bringen auf der Schallaburg die Geschichten vom weisen Narren Nasreddinn Hodscha Groß und Klein zum Lachen, wenn die österreichisch-türkischen Märchenerzähler Helmut Wittmann und Mehmet Dalkilic unter dem Titel „Was für ein Esel!" neue Schelmengeschichten und Volksmärchen erzählen; Beginn ist um 13.30 und 16 Uhr. Es gelten die regulären Eintrittspreise; nähere Informationen bei der Schallaburg unter 02754/6317, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

In den Roigk-Hallen der Raxwerke in Wiener Neustadt, der sogenannten Serbenhalle, ist ab Mittwoch, 13. September, wieder eine Aufführungsserie von Joshua Sobols Polydrama „Alma" in der Regie von Paulus Manker angesetzt. Folgetermine: 14. bis 17., 20. bis 24. und 29., 30. September sowie 1. Oktober jeweils ab 20 Uhr. Karten u. a. unter 01/960 96 und e-mail tickets@alma-mahler.com; nähere Informationen unter www.alma-mahler.at.

Am Donnerstag, 14. September, macht das an das klassische Singspiel von Ralph Benatzky bzw. die Verfilmung aus dem Jahr 1960 mit Peter Alexander angelehnte Musical „Servus Peter - eine Hommage an Peter Alexander" Station im Stadtsaal von Waidhofen an der Thaya; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice der Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya unter 02842/503-50, und e-mail stadtamt@waidhofen-thaya.gv.at.

„Sonntagskinder“ nennt sich das neue Kabarettsolo von und mit Gery Seidl, das am Donnerstag, 14. September, ab 20 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen zu sehen ist. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/508521-10 und e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at.

Am Donnerstag, 14. September, stellen auch Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac, musikalisch begleitet vom Ensemble Smaragd, im Haus der Regionen in Krems/Stein ihr Buch „Rund um die Wachau“ mit Entdeckungen beiderseits der Donau vor; Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Mittwoch, 20. September, begeben sich dann die „Kremser Kamingespräch on tour“ und machen ab 18 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt zum Thema „Kultur-Zitate / Kunst“ Station. Nähere Informationen bzw. Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskultureuropa.org.

Das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten eröffnet die zweite Spielzeit von Marie Rötzer am Freitag, 15. September, um 19.30 Uhr im Großen Haus mit der Premiere von „Dantons Tod“ von Georg Büchner in einer Inszenierung der spanischen Regisseurin Alia Luque; als Gast im Ensemble wird Silja Bächli zu sehen sein. Folgetermine: 20. September, 13. Oktober, 18. und 23. November jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 2. Dezember ab 16 Uhr. Die erste Premiere in der Sparte Kinder-und Jugendtheater ist am Samstag, 23. September, ab 16 Uhr in der Theaterwerkstatt „Die Geggis“ von Mira Lobe. Für Kinder ab vier Jahren inszeniert die junge Regisseurin Jana Vetten dabei eine spielerische und musikalische Theaterversion des Bilderbuchklassikers. Folgetermine: 29. und 30. September, 7., 20. und 27. Oktober, 11. und 25. November, 7., 16., 23., 27. und 28. Dezember sowie 26. Jänner und 10. Februar 2018 jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Am Sonntag, 17. September, ist ab 15 Uhr auf Schloss Thalheim Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Le nozze di Figaro“ in einer semikonzertanten Fassung der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker in Zusammenarbeit mit der Opernabteilung der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien zu sehen (Regie: Wolfgang Gratschmaier, Dirigent: Felix Hornbachner). Nähere Informationen und Karten unter 0664/6464303, e-mail karten@schlossthalheimclassic.at und www.schlossthalheimclassic.at.

Am Donnerstag, 21. September, lädt die Volkskultur Niederösterreich im Rahmen von „ARTSchmidatal“ zu einem Literaturabend in den Brandlhof in Radlbrunn. Ab 19 Uhr liest Josef Pfeifer dabei unter dem Titel „Wiener Melange“ Texte von Anton Krutisch und Trude Marzik. Nähere Informationen unter 0664/820 85 96, e-mail brandlhof@volkskulturnoe.at, www.volkskulturnoe.at und www.art-schmidatal.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 21. September, startet um 20 Uhr die neue Saison im Theater Forum Schwechat mit dem Stück „Die neue Wohnung“, einer Komödie nach Carlo Goldoni, als Koproduktion mit dem TheaterHerbst Grenzenlos (Regie: Marius Schiener). Folgetermine: 23. und 27. bis 30. September sowie 4. bis 6. Oktober jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Am Freitag, 22. September, startet die Kulturwerkstatt Tischlerei Melk mit dem Poetry Slam „Be a Border Crosser“ in den Herbst. Beginn ist um 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.tischlereimelk.at.

Die „Kabarettschiene Mistelbach“ präsentiert am Samstag, 23. September, ab 19.30 Uhr im Stadtsaal Mistelbach „Zusatz:Vorstellungen“ von Gernot Haas. Nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-5262, e-mail karten@mistelbach.at und www.mistelbach.at.

Schließlich startet Brigitte Fürle am Samstag, 23., und Sonntag, 24. September, jeweils um 18 Uhr in ihre fünfte Saison am Festspielhaus St. Pölten: Auf dem Spielplan steht dabei Barrie Koskys Inszenierung von Jacques Offenbachs Opéra bouffe „Die schöne Helena“ in einer Produktion der Komischen Oper Berlin. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung