ETZ-Projekt RAMSAR Eco NaTour

Projektkurzbeschreibung / -ziele:

Schlosswiese Marchegg
Schlosswiese Marchegg© WWF Österreich

Im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts „Ramsar Eco NaTour“ wird ein Zonierungsplan für naturverträglichen Tourismus in den March-Thaya-Auen erstellt, der Eignungszonen für beispielsweise Infopunkte, Radwege oder Exkursionsrouten ausweist.

Zur Verbesserung der Besucherinformation werden in den Gemeinden Marchegg und Malé Leváre zweisprachige Informationstafeln und Wegweiser gestaltet. Im Storchenhaus in Marchegg werden Exkursionen zum Thema Storch und Auwald angeboten und die BesucherInnen über die Besonderheiten der Region informiert.

Es werden Exkursionen speziell zu den Trockenlebensräumen der Marchregion entwickelt und Exkursions-BegleiterInnen ausgebildet. Außerdem werden Schulprogramme entwickelt um die Naturbesonderheiten der March-Thaya-Auen und der Trockenlebensräume zu vermitteln. Ein Pflegekonzept wird entwickelt und in einem Pilotprojekt ein Freiwilligen-Netzwerk zur Pflege von Trockenlebensräumen erprobt.

In der Gemeinde Lassee wird ein öffentlich zugänglicher Schauraum „Windmühle“ errichtet. Um die Jahrhundertwende waren Windmühlen typische Landschaftselemente der Region, besonders an Trockenstandorten im Marchfeld.


 

Projektstart: 2013

 

Projektende: 2014

 

Aktueller Projektstatus: abgeschlossen

 

Betroffene Regionen: Weinviertel

 

Projektträger: Weinviertel Management

 

Projektbericht: Im Downloadbereich verfügbar

zurück zur Übersicht
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutzprojekte

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 4.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung