Habichtskauz Wiederansiedelung in NÖ

Projektkurzbeschreibung / -ziele:

Der Habichtskauz
Habichtskauz© Christoph Leditznig (Wildnisgebiet Dürrenstein)

In den ersten Projekten gelang es, den Habichtskauz in den Wäldern des Biosphärenparks Wienerwald und des Wildnisgebiets Dürrenstein erfolgreich wiederanzusiedeln. Der Bestand hat noch keine selbsterhaltende Größe erreicht, wodurch eine weitere Unterstützung durch Zucht und Freilassung erforderlich ist. Durch einen sicheren Bestand soll der Anschluss des niederösterreichischen Bestandes an die Vorkommen der slowakischen Karpaten, der Böhmischen Masse und über die Alpen nach Slowenien erreicht werden. Noch ist dieser genetische Austausch unterbrochen. Wesentliche Projektziele sind die Etablierung einer stabilen Population im Biosphärenpark und im Wildnisgebiet, die Anbindung an Populationen im Ausland und die Information der Bevölkerung und Förderung der Akzeptanz.

 

Projektstart: 2015

 

Projektende: 2018

 

Aktueller Projektstatus: laufend

 

Betroffene Regionen: Industrieviertel, Mostviertel, NÖ Mitte

 

Projektträger: Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (Veterinärmedizinische Universität Wien)

 

Projektbericht:

zurück zur Übersicht

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutzprojekte

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 4.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung