Fledermäuse in NÖ (2012-2015)

Projektkurzbeschreibung / -ziele:

Mausohr
Mausohr© Katharina Bürger (KFFÖ)

Fledermäuse stellen in vielen niederösterreichischen Natura 2000-Gebieten bedeutende Schutzgüter dar. Aufgrund ihrer komplexen und speziellen Lebensweise sind sie als Indikatoren für intakte Habitatgefüge gut geeignet. Basierend auf Vorarbeiten zum aktuellen Kenntnisstand der Fledermausfauna Niederösterreichs wurde ein Projekt entwickelt, welches die Behebung von Wissenslücken und die Implementierung eines Monitoring-Programms vorsieht.

Zur Sicherung von Fledermausquartieren in Gebäuden wird ein Netzwerk von ehrenamtlichen Quartierbetreuern aufgebaut und betreut. Begleitet wird das Projekt durch Öffentlichkeitsarbeit in Form von Fledermausnächten und Anerkennung von Fledermausquartier-Besitzern mit der Plakette „Fledermäuse willkommen“. Dies fördert das Bewusstsein für die Schutzwürdigkeit von Fledermäusen in der Bevölkerung und durch entsprechende Workshops wird interessierten Menschen eine Vertiefung in unterschiedlichen Bereichen des Fledermausschutzes ermöglicht.

 

Projektstart: 2012

 

Projektende: 2015

 

Aktueller Projektstatus: abgeschlossen

 

Betroffene Regionen: ganz NÖ

 

Projektträger: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Naturschutz

 

Projektbericht: Im Downloadbereich verfügbar

zurück zur Übersicht
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutzprojekte

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 4.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung