Atmen Sie tief ein – saubere Luft ist überlebenswichtig!

46 Messstellen überwachen rund um die Uhr die Luftqualität in Niederösterreich. Sowohl die aktuelle Bilanz als auch der langfristige Trend fallen äußerst positiv aus. Saubere Luft steht für Lebensqualität. Der erfreuliche Trend zeigt, dass die Maßnahmen zur Luftreinhaltung der letzten Jahre greifen.

Wir messen, was Sie atmen!

Himmel, Sonne und Wolken
© oneo/shutterstock.com

Das Niederösterreichische Umwelt-Beobachtungs- und Informationssystem NUMBIS kontrolliert die Qualität unserer Luft. 24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr. Die Messungen liefern Daten, auf deren Basis Vorsorge für den Gesundheitsschutz der Menschen getroffen werden kann. Daher stehen die Luftgütemessstellen auch meist dort, wo Menschen wohnen, leben oder arbeiten. Messstellen werden aber natürlich auch bei vermuteten Hotspots gesetzt, wie z.B. in der Nähe der Autobahnen.

Die Messungen dienen der täglichen Information über

den Zustand der Luft. Dies ist wichtig für

  • den Gesundheitsschutz der gesamten Bevölkerung
  • den Schutz unserer Tiere und Pflanzen
  • die Überwachung von Betriebsanlagen
  • die Analyse der Trends der Luftqualität
  • die Kontrolle von Sanierungsmaßnahmen 
  • Ozon (O3)
  • Feinstaub (PM10; PM2,5)
  • Schwefeldioxid (SO2)
  • Stickoxide (NOx)
  • Kohlenmonoxid (CO)

Zusätzlich werden die meteorologischen Parameter Wind, Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit erfasst, sodass Messperioden mit erhöhten Belastungen besser interpretiert werden können.





weiterführende Links

Ihr Kontakt zum Thema Luftgüte in NÖ

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Anlagentechnik
Landhausplatz 1, Haus 13
3100 St. Pölten
E-Mail: post.bd4numbis@noel.gv.at 
Tel: 02742/9005 - 14251
Fax: 02742/9005 - 14895 
Letzte Änderung dieser Seite: 5.5.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung