Band 46:
Kriege - Seuchen - Katastrophen

Studien und Forschungen Band 46

Die Vorträge des 26. Symposions des Niederösterreichischen Instituts für Landeskunde. Waidhofen an der Ybbs, 3. bis 6. Juli 2007, herausgegeben von Willibald Rosner und Reinelde Motz-Linhart. - 288 S., ill., brosch.
ISBN: 13 978-85006-175-9

Inhalt:

Roman Sandgruber,Geschichte der Katastrophen ‑ Katastrophen und Geschichte; Christa Hammerl, Die khirchen dermassen zerschmetert und zerlittert, das man nit darein darf..." ‑ Historische Erdbebenforschung in Niederösterreich; Heimo Cerny, Der Most und sein Viertel; Christian Rohr, Leben mit der Flut ‑ Zur Wahrnehmung, Deutung und Bewältigung von Überschwemmungen im niederösterreichischen Raum (13.‑16. Jahrhundert); Hubert Weitensfelder, Philanthropie gegen soziale Katastrophen? ‑ „Wohlfahrts-Einrichtungen" in Fabriken und gewerblichen Betrieben Cisleithaniens um 1900; Elke Schlenkrich, „Ach Gott, die Pest, dein scharfer Pfeil fleugt itzt herum in schneller Eil" ‑ Alltag und Pestregiment im späten 17. und frühen 18. Jahrhundert in Niederösterreich, Sachsen, Böhmen und Schlesien;Wolfgang C. Huber, Die Naturkatastrophe in der Kunst; Trude Kowarsch-Wache, Brandereignisse und Feuerkatastrophen über drei Jahrhunderte in einer Waldviertler Kleinstadt ‑ Wahrnehmung, Deutung und Aufarbeitung während dieses Zeitraumes; Gregor Gatscher-Riedl; Perchtoldsdorf 1683  ‑ Wahrheit, Mythen und kollektive Erinnerung; Markus Holzweber, Der Erste Weltkrieg abseits der eigentlichen Front - der Widerhall in den Pfarrgemeinden.

Letzte Änderung dieser Seite: 27.6.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung