Weinernte 1865 - Bedrohung durch Unwetter und erfolgreiche Lese

Auch vor 150 Jahren gab es sehr heiße Tage in den Sommermonaten, und immer wieder bedrohten Unwetter die Ernte.

Eine hochinteressante Quelle für die historische Klimaforschung bilden die Aufzeichnungen des Mathias Bittmann und seines Sohnes Josef aus Klosterneuburg. Dieses „Tagebuch" enthält Wetterbeobachtungen von 1730 bis 1866.

Tagebuch Wetterbeobachtung 1865
© NÖLA
Die Transkription beginnt ab dem roten Pfeil und findet sich unterhalb der Bilder.

fol. 44v 
Der July fängt mit großer Hitze an, den 10. [Juli] ein Donnerwetter mit sehr viel Eis, so das es sehr viel Schaden hat angerichtet; das Gedreid hat es ausgeschlagen, die Weinber [Weintrauben] zerhaut; den 11. schön, den 12. Regen. Dan große Hitz bis den 22., da bekomen wir ein Donnerwetter, den 26. July wider ein Donnerwetter mit sehr vil Eis, so das es das ganze untere
Tagebucheintrag Wetterbeobachtung 1865
© NÖLA
fol. 45rStadt Gebürg zusammen geschlagen habe, das es in Weingärten bald kein Laub zu sehen wäre; in Gugeln*), in Baundl [Beindl*], in Urban [Urber*], in Fellergraben* und und (sic!) in Höllerbrandl [Hillebrand*] hat das Eis die Gerste Hafer sauber ausgeschlagen, die Erdäpfel, die Burgunder[rüben]sauber zerhaut; dan wieder sehr heiß bis den 3. August, wider ein Donnerwetter aber ohn Schaden, den 4. August ein Regenwetter und sehr kalt, von 6. bis 14. sehr heiß, den 15. einen Regen, dan öfters Strichregen bis 25., dan schön und kühle Nächte. Der September fängt kühl an. aber immer trocken die Weintrauben sind alle weich geworden den 8. September die ist sehr schön und warm bis Ende September da wird gelesen.

NÖLA, HS StA 1353, Bittmann Mathias, Tagebuch (Beschreubung Abschrift). Bd. 2, fol. 44v-45r

Details zu dieser Handschrift finden Sie hier

*) Flurnamen in Klosterneuburg, die Bezeichnungen in [ ...] finden Sie im Franziszeischen Kataster von 1819.

Für eine bessere Lesbarkeit wurde moderne Interpunktion eingefügt.

Ihre Kontaktstelle des Landes für das NÖ Landesarchiv

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung K2
Landhausplatz 1, Haus Kulturbezirk 4
3109 St. Pölten
E-Mail: post.k2archiv@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-16255
Fax: 02742/9005-16252
Letzte Änderung dieser Seite: 23.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung