Katastrophenschutztagung in Brünn

Plank trifft südmährischen Kreishauptmann Juranek

Gemeinsame Fortbildung für 80 niederöstereichische und tschechische Katastrophenschutzexperten

Am 16. Jänner traf Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank mit dem südmährischen Kreishauptmann Ing. Stanislav Juranek im Rahmen eines bilateralen Treffens in Brünn zum Thema Katastrophenschutz zusammen.

„Wir wollen unsere gute Zusammenarbeit gerade auf dem Gebiet des gemeinsamen, grenzüberschreitenden Katastrophenschutzes weiter vertiefen. Dazu finden regelmäßige Arbeitstreffen statt. Insgesamt geht es uns dabei um die Umsetzung des bilateralen Arbeitsprogrammes zwischen Niederösterreich und Tschechien, das Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bereits 2003 mit der Tschechischen Republik unterzeichnet hat", so Plank.

Im Mittelpunkt des heutigen Treffens stehen vor allem die organisatorischen Strukturen und Kompetenzen in der allgemeinen Gemeinde- und Bezirksverwaltung, aber auch im Katastrophenmanagement. Diese Informationen bilden eine wichtige Grundlage für die richtigen Melde- und Informationswege im Gefahrenfall zwischen den Staaten.

Rund 80 VertreterInnen der Landkreise Südmähren, Südböhmen und Vysocina sowie der niederösterreichischen Behörden und Einsatzorganisationen haben an der bilateralen Tagung teilgenommen.

Um einen optimalen Informationsaustausch zu gewährleisten, nahmen aus Niederösterreich zahlreiche Bürgermeister der Grenzlandgemeinden, die Bezirkshauptleute der Grenzbezirke Gmünd, Waidhofen/Thaya, Horn, Hollabrunn und Mistelbach, Landesfeuerwehrkommandant Josef Buchta sowie hochrangige Offiziere des Roten Kreuzes, des Landespolizeikommandos und des Militärkommandos an der Tagung teil.

Organisiert wurde diese Tagung von Ing. Peter Macko (Katastrophenschutzabteilung des Kreisamtes Südmähren) und von WHR Dr. Bernhard Schlichtinger (Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz) in Kooperation mit dem Büro der Euregio silvanortica.

Auch im Jahr 2008 sind weitere Arbeitsgespräche und die gemeinsame Teilnahme an Übungen zur Optimierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der tschechischen und niederösterreichischen Behörden und Einsatzkräfte geplant.

Landesrat Dipl. Ing. Josef Plank und Kreishauptmann Ing. Stanislav Juranek mit Vertretern der niederösterreichischen und tschechischen Behörden und Einsatzorganisationen
     


Ihre Kontaktstelle des Landes für Zivil- & Katastrophenschutz

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
Langenlebarner Strasse 106 3430 Tulln E-Mail: post.ivw4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13352
Fax: 02742/9005-13520
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung