Verwaltungsbereich

Führungspositionen, Akademiker bzw. Akademikerinnen, HTL-Absolventen bzw. HTL-Absolventinnen, Maturanten bzw. Maturantinnen, Bürokräfte, weitere Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen  

 

Führungspositionen

Oft werden Führungskräfte im öffentlichen Bereich mit ManagerInnen in der Wirtschaft verglichen, und das zu Recht. Daher orientiert sich das Land Niederösterreich auch an den Standards von anderen Großunternehmen. Allerdings gibt es im Verwaltungsbereich noch eine Reihe von zusätzlichen Anforderungen, wie z.B. verwaltungsrechtliche Themen, wo im privaten Bereich realistischerweise keine Erfahrungen gesammelt werden können. Daher erfolgt die Entwicklung von Führungskräften und die Nachbesetzung von Führungspositionen im Verwaltungsbereich aus den eigenen Reihen. Um hier eine objektive Auswahl sicherzustellen, wird von der Landesamtsdirektion ein entsprechendes Objektivierungsverfahren eingesetzt:

  • Definition von objektivierbaren Auswahlkriterien
  • Durchführung einer internen Ausschreibung
  • Überprüfung der Bewerbungen auf Erfüllung der formalen Voraussetzungen
  • Durchführung eines Hearings unter Hinzuziehung eines unabhängigen Managementberaters
  • Beschlussfassung durch die Landesregierung


AkademikerInnen

  • Die Personalabteilung definiert die Auswahlkriterien, bei speziellen (nichtjuristischen) Positionen in Absprache mit der jeweiligen Dienststellenleitung
  • Es erfolgt eine Ausschreibung der Position (diese kann unterbleiben, wenn mehr als neun aktuelle Bewerbungen vorliegen)
  • Die Personalabteilung prüft die Erfüllung der formalen Voraussetzungen
  • Alle KandidatInnen werden durch ein unabhängiges Personalberatungsunternehmen anhand eines klar definierten Beurteilungsverfahrens bezüglich ihrer Potenziale überprüft
  • Die Erkenntnisse aus dem Gutachten werden durch ein Vorstellgespräch bei der Dienststellenleitung bzw. beim Leiter der Personalabteilung vertieft
  • Die Personalabteilung entscheidet letztlich über die Aufnahme 



HTL-AbsolventInnen

  • Die Personalabteilung definiert die Auswahlkriterien in Absprache mit der jeweiligen Dienststellenleitung
  • Es erfolgt eine Ausschreibung der Position (diese kann unterbleiben, wenn mehr als neun aktuelle Bewerbungen vorliegen)
  • Die Personalabteilung prüft die Erfüllung der formalen Voraussetzungen
  • Alle KandidatInnen werden einer computergestützten Testung mit dem Testsystem eines unabhängigen Personalberatungsunternehmens unterzogen
  • Die Dienststellenleitung führt ein Vorstellungsgespräch
  • Die Personalabteilung entscheidet letztlich über die Aufnahme 


MaturantInnen

  • Die Personalabteilung prüft bei den einlangenden Bewerbungen die Erfüllung der formalen Voraussetzungen
  • Alle BewerberInnen werden einer computergestützten Testung mit dem Testsystem eines unabhängigen Personalberatungsunternehmens unterzogen
  • Die KandidatInnen werden über Ihr erzieltes Testergebnis schriftlich verständigt
  • Sobald ein entsprechender Dienstposten nach zu besetzen ist, erfolgt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch mit der Dienststellenleitung
  • Die Personalabteilung entscheidet letztlich über die Aufnahme 


Bürokräfte

Unter 'Bürokräfte' fallen HandelsschülerInnen oder BewerberInnen mit einschlägigem Lehrabschluss.

  • Die Personalabteilung prüft bei den einlangenden Bewerbungen die Erfüllung der formalen Voraussetzungen
  • Alle BewerberInnen werden einem standardisierten Testverfahren unterzogen, welches aus folgenden Elementen besteht:
    • Zehn-Minuten-Abschrift
    • Fonodiktat
    • Sortier-, Vergleichs- und Rechenaufgaben
  • Die KandidatInnen werden über Ihr erzieltes Testergebnis schriftlich verständigt.
  • Sobald ein entsprechender Dienstposten nach zu besetzen ist, erfolgt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch mit der Dienststellenleitung
  • Die Personalabteilung entscheidet letztlich über die Aufnahme 


Weitere MitarbeiterInnen

  • Die Leitung der Dienststellen, auf die sich die Bewerbung bezieht, führt mit grundsätzlich in Frage kommenden BewerberInnen ein strukturiertes Vorstellungsgespräch, welches dokumentiert wird. Es werden die Arbeitserfahrungen, die Kenntnisse sowie die Fähigkeit zur Eingliederung in den Betrieb beurteilt.
  • Die Personalabteilung entscheidet letztlich über die Aufnahme 

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Personalangelegenheiten
Landhausplatz 1 3109 St. Pölten E-Mail: post.lad2@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 DW 12041
Fax: 02742/9005 DW 13630
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung