06.03.2017 | 10:17

März-Veranstaltungen im Nationalpark Donau-Auen

Au-Waldbäume, Biberrevier und Vogelstimmen

Im Nationalpark Donau-Auen kann man am Samstag, 18. März und 1. April, jeweils ab 13 Uhr eine Biberexpertin auf einem Rundgang durch die Donau-Auen begleiten. Im Winter und zeitigen Frühjahr ist die landschaftsgestalterische Kraft des Bibers besonders deutlich zu sehen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird dabei erklärt, warum diese Tiere so wichtig für eine intakte Aulandschaft sind. Sanduhrförmig benagte und gefällte Bäume mit frischen Biberspänen rundum, Fährten im Schlamm sowie ein gut isolierter, heimeliger Bau erzählen von seinem Leben. Treffpunkt ist bei Schönau an der Donau. 

Am Sonntag, 19. März, um 13 Uhr bei Orth an der Donau wartet eine Wanderung mit Nationalpark-Förster, die allen das Leben der Auwaldbäume in den ergrünenden Donau-Auen näher bringen. Um 18 Uhr beginnt dann am Freitag, 24. März, in Haslau eine Nachtwanderung für Erwachsene unter dem Motto „Der Vogel des Jahres 2017". Windstille, klare Frühjahrsnächte sind vielversprechend, die häufigste Eulenart Österreichs - den Waldkauz - während der Balz anzutreffen. Das Stimminventar der revierhaltenden Waldkäuze reicht von schaurig heulenden Gesängen bis hin zu zaghaften kewitt-Rufen. Eine Ornithologin führt durch die Geräuschkulisse der Nacht.

Am Sonntag, 26. März, um 8 Uhr findet in Schönau eine Fachexkursion zu „Vogelstimmen" statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die charakteristischen Rufe und Gesänge zu erkennen und spazieren durch den Auwald und entlang von Gewässern, dabei lauschen sie dem eindrucksvollen Konzert im Nationalpark. Zahlreiche Zugvögel sind bereits bei uns eingetroffen und dabei, ihre Reviere abzugrenzen sowie um Weibchen zu werben.

Eine kostenfreie Führung auf der Schlossinsel im Rahmen der Orther Bärlauchtage startet am Sonntag, 26. März, ab 14.30 Uhr im schlossORTH Nationalpark-Zentrum bei Orth an der Donau. Gemeinsam mit Nationalpark-Rangern erkunden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Schlossinsel. Interessierte erfahren dabei jede Menge Wissenswertes und Verblüffendes zur Tier- und Pflanzenwelt der Donau-Auen mit dem Schwerpunktthema Bärlauch und andere Frühjahrsblüher.

Am Freitag, 31. März, um 18.30 Uhr startet in Orth an der Donau eine Nachtwanderung für Familien. Sowohl Waldkäuze, Waldohreulen als auch Uhus brüten im Nationalpark Donau-Auen. Ihre Ansprüche an Brutplatz und Jagdgebiet sind aber sehr unterschiedlich. Spielerisch entdecken die Teilnehmer den Lebensraum und Lebensrhythmus der drei Arten und begeben sich auf Spurensuche und lauschen nach Einbruch der Dämmerung den geheimnisvollen Eulengesängen.

Ab 21. März ist wieder das schlossORTH Nationalpark-Zentrum geöffnet. Täglich von 9 bis 18 Uhr freut sich das „Tor zur Au" auf kleine und große Gäste. Am 26. März beginnt nach der Winterpause die neue Saison für die beliebten geführten Nationalpark-Bootstouren.

Nähere Informationen und Anmeldungen für die Veranstaltungen beim Nationalpark-Zentrum Schloss Orth unter 02212/3555 und e-mail schlossorth@donauauen.at bzw. http://www.donauauen.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung