27.01.2017 | 15:11

Neuer Tourismusrekord für Niederösterreich

Bohuslav: 6,9 Millionen Nächtigungen im Jahr 2016, bestes Dezember-Ergebnis seit Statistik-Aufzeichnungen

Die vorläufige Dezember-Hochrechnung 2016 der Statistik Austria beschert Niederösterreich eine höchst erfreuliche Jahresbilanz und schreibt mit 418.600 Nächtigungen als bestes Dezember-Ergebnis seit Statistik-Aufzeichnungen niederösterreichische Tourismusgeschichte. Das weite Land um Wien verkündet daher für das Jahr 2016 einen neuen Tourismusrekord mit insgesamt 6,9 Millionen Nächtigungen und 2,65 Millionen Ankünfte. Gründe dafür sind ein geringes aber stetiges Gäste-Wachstum, eine hervorragende Wetterlage für den Urlaubs- und Ausflugstourismus sowie eine attraktive Angebotslage im Wirtschafts- und Gesundheitstourismus.

„Das ist eine großartige Bilanz, die wir dem erfolgreichen Zusammenspiel von Niederösterreich-Werbung, Destinationen und den rund 3.200 Beherbergungs-Betrieben verdanken. Nur wenn die Tourismusstrategie, die Produkte, das Angebot und auch der Service stimmen, schafft man solche Ergebnisse. Damit steuern wir optimistisch auf unser Nächtigungsziel, die 7-Millionenmarke zu knacken, zu", resümiert Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Neuschnee und die kalten Temperaturen sorgten bereits Ende November für einen perfekten und rechtzeitigen Start in die Wintersaison. Mit vorläufigen 418.600 Nächtigungen (+ 6,5 Prozent bzw. + 25.700 Nächtigungen) und 158.300 Ankünften (+ 10,4 Prozent bzw. + 14.900 Ankünften) reiht sich Niederösterreich bei den Zuwächsen im Bundesländervergleich gleich hinter Wien an. Damit geht auch der Dezember 2016 in Niederösterreichs Tourismusgeschichte ein, der das bisher beste Dezember-Ergebnis aus 2012 übersteigt.

„Der frühe und ausreichende Neuschnee sorgte für verstärktes Interesse unter den Wintersportlern und Skibegeisterten Familien und brachte uns das vorläufig beste Dezember-Ergebnis. Auch Event-Highlights wie zum Beispiel der Damenskiweltcup am Semmering sorgten für Aufwind bei Wertschöpfung und Nächtigungen. Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis, das das ‚Sahnehäubchen‘ auf unserer vorläufigen Jahresbilanz ist und auch die Aussichten auf die Semesterferien sehen aktuell sehr gut aus", bestätigt Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Sowohl der Inlands- als auch der Auslandsmarkt konnten in diesem Jahr zulegen. Der Inlandsmarkt ist mit 68 Prozent nach wie vor der stärkste Markt, der zwischen Jänner und Dezember 2016 rund 4,7 Millionen Nächtigungen (+ 0,9 Prozent bzw. + 41.600 Nächtigungen) in Niederösterreich verzeichnet. Rund 2,2 Millionen Nächtigungen (+ 2,6 Prozent bzw. + 56.700 Nächtigungen) fallen auf den Auslandsmarkt. Kernauslandsmarkt ist nach wie vor Deutschland mit rund 12 Prozent, zu den Ländern mit dem größten Wachstum zählen die Tschechische und Slowakische Republik sowie Ungarn.

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Marlies Frey, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marlies.frey@noe.co.at; Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, http://www.niederoesterreich.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung