04.01.2017 | 11:02

Konzertveranstaltungen zu Jahresbeginn

Vom Tullnerfelder Neujahrskonzert bis zu Mundart-Liedern in Staatz

Der Tullnerfelder Kulturverein startet traditionell mit einem Neujahrskonzert ins Neue Jahr; gestaltet wird das 15. Tullnerfelder Neujahrskonzert im Berghotel Tulbingerkogel morgen, Donnerstag, 5. Jänner, von den neun Musikern der Wiener Strauss Company. Beginn ist um 19; nähere Informationen und Karten beim Tullnerfelder Kulturverein unter 0699/11723248, e-mail mvm@donaukultur.com und http://www.donaukultur.com/.

Am Freitag, 6. Jänner, gibt das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Alfred Eschwé ab 11 und 16 Uhr zwei weitere Neujahrskonzerte im Festspielhaus St. Pölten. Zur Aufführung gelangen dabei Arien aus Opern und Operetten sowie Instrumentalstücke von Franz von Suppé, Gaetano Donizetti, Béla Bartók, Johann Strauss, Pietro Mascagni, Charles Gounod, Josef Hellmesberger, Antonín Dvorák, Franz Lehár und Leopold Schmetterer; Solistin ist die Sopranistin Valentina Naforniţă. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Ebenfalls am Freitag, 6. Jänner, lädt der Musikverein Reinsberg im Jubiläumsjahr seines 50-jährigen Bestehens zu einem Neujahrskonzert in den Turnsaal der Kulturvolksschule Reinsberg; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at und http://www.reinsberg.at/.

Am Freitag, 6. Jänner, wird auch ab 11 und 15 Uhr im Rahmen des Kinder- und Familienprogramms auf Schloss Hof ein Neujahrskonzert für Kinder mit Marko Simsa veranstaltet. Nähere Informationen unter 02285/200 00, e-mail office@schlosshof.at und http://www.schlosshof.at/.

Am Samstag, 7. Jänner, findet ab 19 Uhr im Theater des Balletts in St. Pölten zum zweiten Mal das Neujahrskonzert des Europaballetts statt. Als künstlerischer Leiter führt Wolfgang Gratschmaier durch den Abend, begleitet vom Original Wiener Salonensemble und der austro-russischen Sopranistin Natalia Ushakova. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail info@europaballett.at bzw. tickets@europaballett.at und http://www.europaballett.at/.

Im Cinema Paradiso St. Pölten wiederum feiert Robert Klempa aka thedjblend am Samstag, 7. Jänner, ab 22.15 Uhr unter dem Motto „Robert Klempa aka thedjblend Goes 4ty" eine „Drum & Bass - Birthday Party". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Am Montag, 9. Jänner, bestreiten Alexa Antova, Katharina Auer, Daria Berezkina, Soley Blümel, Polina Chirova, Anisa Dazhaeva, Valerie Ettenauer, Daria List, Egor Oparin, Alisa Permitina, Alina Shmakova, Sofia Skudre, Alina Yudina, Ekaterina Zhelezoglo sowie Leonie und Peter Zierhofer, allesamt Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, ab 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden den musikalischen Dialog „Baden - Moskau - Niederösterreich". Nähere Informationen und Karten beim Ticketservice der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-630 und e-mail willkommen@beethovenhaus-baden.at.

Schließlich beginnt das Veranstaltungsjahr 2017 in den „Kultakomben", dem Staatzer Schlosskeller, am Dienstag, 10. Jänner, mit „Des bin i" von Margot Wendt und Band: Das Programm mit Weinviertler Mundart-Liedern wird meist zweistimmig gesungen und von einer Gitarre und einem Schlagzeug oder Cajon begleitet. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Staatz unter 02524/2212-13, e-mail kulturzentrum@staatz.at und http://www.staatz.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung