21.11.2016 | 09:44

25 Jahre Literaturedition Niederösterreich und Hans Weigel Literaturstipendium

LR Schwarz: Anerkennung und Förderung der Literatur in Niederösterreich

Vergabe der Hans Weigel Literaturstipendien: Sandra Gugic, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Mag. Margit Mössmer und Mag. Hermann Dikowitsch, Leiter der Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht beim Amt der NÖ Landesregierung. (v.l.n.r.)
Vergabe der Hans Weigel Literaturstipendien: Sandra Gugic, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Mag. Margit Mössmer und Mag. Hermann Dikowitsch, Leiter der Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht beim Amt der NÖ Landesregierung. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

137 Bücher, 124 Autorinnen und Autoren, 79 Künstlerinnen und Künstler. Das ist die Bilanz einer mittlerweile 25-jährigen Geschichte eines ganz besonderen Verlages. Als Teil der Literaturförderung des Bundeslandes Niederösterreich im Jahr 1991 gegründet, hat der Verlag Literaturedition Niederösterreich sein ganz spezielles Profil entwickelt und spiegelt die vielfältige und abwechslungsreiche Literaturlandschaft Niederösterreichs wider. Das Hans Weigel Literaturstipendium wird ebenfalls seit dem Jahr 1991 vom Land Niederösterreich zur Förderung talentierter Schriftstellerinnen und Schriftsteller des Landes vergeben. Gestern fand im Palais Niederösterreich in Wien im Beisein von Landesrätin Mag. Barbara Schwarz die Jubiläumsfeier und die Verleihung der Hans Weigel Literaturstipendien 2016/17 statt.

„Diese beiden Jubiläen geben Anlass auf eine beeindruckende  Zeitspanne im Kulturland Niederösterreich zurück zu blicken. Eine Zeit, in der zahlreiche wertvolle Werke entstanden und viele talentierte Künstlerinnen und Künstler gefördert wurden. Ich gratuliere recht herzlich zum 25-jährigen Bestehen und wünsche viele erfolgreiche weitere Jahre", so Landesrätin Mag. Barbara Schwarz im Rahmen der Feier. Mag. Hermann Dikowitsch, Leiter der Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht beim Amt der NÖ Landesregierung durfte zahlreiche Ehrengäste zum Festakt begrüßen. Ein Podiumsgespräch mit Gabriele Ecker, Isabella Feimer, Barbara Neuwirth und Gerhard Ruiss behandelte die Thematik der Literatur in Niederösterreich. Peter Turrini las aus der Anthologie „Mein Weinviertel".

Eine enge Verknüpfung des Verlages besteht seit jeher mit dem Hans Weigel Literaturstipendium, das ebenfalls seit 25 Jahren jährlich an zwei schriftstellerische Talente vergeben wird. Das Stipendium ist derzeit mit je 12.000 Euro dotiert und wird für die Fertigstellung eines literarischen Projektes vergeben. Landesrätin Barbara Schwarz verlieh die Stipendien gemeinsam mit Prof. Elfriede Ott, von Beginn an Schirmherrin des Stipendiums, an Sandra Gugic für das Romanprojekt „Die Farben und der Lärm der Zeit" und an Mag. Margit Mössmer für das Romanprojekt „Palmito oder Die Mitte der Welt".

Der größte Erfolg des Projektes Literaturedition Niederösterreich  ist eindeutig die Tatsache, dass durch diese Tätigkeit die Zusammenarbeit mit Autorinnen und Autoren/Künstlerinnen und Künstlern weit über das normale Maß einer Förderung durch die öffentliche Hand hinausgeht. Ziel ist, die Wertschätzung seitens des Landes Niederösterreich gegenüber den Künstlerinnen und Künstlern in dieser ganz speziellen Form sichtbar zu machen.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image