07.11.2016 | 14:42

Europäische Jugendbegegnung in Krems

Wilfing: „Jugendliche erarbeiten Ideen für ein europäisches Miteinander"

Im Bild von links nach rechts: MMag. Veronika Trubel, Dr. Walter Grond, Mag. Murat Düzel, Mag. Gabriele Ecker, Martin Gebhart, Bernadette Sarman (NÖ), Bgm. Lukas Michlmayr, Aurora-Doris Frățilă (Rumänien), Mag. Michael Koch, LR Mag. Karl Wilfing, Mag. Helmuth Sturm und Ing. Johannes Trümmel
Im Bild von links nach rechts: MMag. Veronika Trubel, Dr. Walter Grond, Mag. Murat Düzel, Mag. Gabriele Ecker, Martin Gebhart, Bernadette Sarman (NÖ), Bgm. Lukas Michlmayr, Aurora-Doris Frățilă (Rumänien), Mag. Michael Koch, LR Mag. Karl Wilfing, Mag. Helmuth Sturm und Ing. Johannes Trümmel© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

„Erfolgreiches Miteinander braucht Respekt und gegenseitige Wertschätzung. Nur ein geeintes Europa kann Herausforderungen wie Globalisierung und Flüchtlingskrise lösen und so zur Friedenssicherung beitragen", stellt Jugend-Landesrat Mag. Karl Wilfing fest. Im Rahmen der eljub-Dialog-Konferenz im „Klangraum Minoritenkirche Krems" diskutierten kürzlich Jugendliche aus sieben europäischen Staaten mit Entscheidungsträgern aus dem Jugendbereich und Medienverantwortlichen über brennende Fragen der Gegenwart. Die Themen „Wie Arbeit schaffen?", „Wie können wir Vorurteile abbauen?" und „Wie können wir Europa neu gestalten?" wurden intensiv besprochen.

Als Fortsetzung der eljub E-Book Woche im Juli 2016, wo Jugendliche über diese drei ihnen besonders wichtig erscheinenden Themen ein E-Book verfasst haben, fand die eljub-Dialog-Konferenz in Krems statt. Dabei nahmen Jugendliche aus Tschechien, Rumänien, Polen, Bulgarien, Ungarn, Deutschland und Österreich teil. Die Texte aus dem E-Book dienten als Basis, die bei der Dialog Konferenz vertieft erörtert wurden. „Junge Menschen entwickeln neue Handlungsperspektiven für Europa. Die erworbenen Einsichten und Kompetenzen werden sie in ihren Ländern nutzen, um sich für ein neues europäisches Denken, auch in schwierigen Zeiten, einzusetzen", sagt Jugend-Landesrat Mag. Karl Wilfing.

Parallel zur eljub-Dialog-Konferenz besuchten internationale Autoren an diesem Aktionstag unter dem Titel „Europäische Autoren hautnah" Schulen in Melk, Haag, Krems und Spitz an der Donau, stellten Literatur vor und diskutierten mit den Schülern. Im Karikaturmuseum Krems fanden darüber hinaus literarische Workshops von Autoren der Europäischen Literaturtage statt. Zum Abschluss des Programmes der eljub-Dialog-Konferenz besuchten die Jugendlichen die Eröffnungsveranstaltung der Europäischen Literaturtage im „Klangraum Minoritenkirche Krems", mit Robert Menasse und Ulrike Guérot (D), die unter dem Titel „Die Europäische Republik" stattfand.

Nähere Informationen beim Büro LR Wilfing unter 02742/9005-12324, Florian Liehr, e-mail florian.liehr@noel.gv.at, http://www.eljub.eu/

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image