04.10.2016 | 00:06

Verleihung von Anerkennungen für Vorbildliche Bauten in Niederösterreich

Ehrung der Preisträger am 17. Oktober in St. Pölten

Am Montag, 17. Oktober, werden im Rahmen eines Festaktes im Ostarrichisaal des NÖ Landhauses in St. Pölten die Auszeichnungen für den bereits 51. Wettbewerb für Vorbildliche Bauten überreicht. Als Auszeichnungen werden eine Urkunde für die Planer sowie eine Plakette für den Bauherrn bzw. das Bauwerk vergeben.

Der Wettbewerb „Verleihung von Anerkennungen für Vorbildliche Bauten" wird auf Grund eines Beschlusses der NÖ Landesregierung seit dem Jahre 1955 durch-geführt. Nach einer jährlichen Ausschreibung können bauliche Anlagen jeder Art wie Neu-, größere Zu- und Umbauten aus den Bereichen Hoch- und Ingenieurbauten, wie zum Beispiel Ein- und Mehrfamilienhäuser, Geschäftshäuser, Betriebsstätten und Industrieobjekte, öffentliche Gebäude, Verkehrs- und Wasserbauten, die in Niederösterreich realisiert wurden, von Architekten, Ziviltechnikern und Baumeistern eingereicht werden.

Aus den 63 Einreichungen wurden von einer Jury unter dem Vorsitz von Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer in drei Sitzungen und drei Bereisungen nachstehende neun Bauwerke ausgewählt, welche die Voraussetzungen für eine Anerkennung als „Vorbildliche gestalterische Leistung" in vollem Umfang erfüllen: 1. Schlosssteg 2.0, Rad- und Fußgängerbrücke über die Ybbs in Waidhofen an der Ybbs (Planer: tragwerkstatt Ziviltechniker gmbh, Salzburg; Bauherr: Stadtgemeinde Waidhofen an der Ybbs); 2. Zu- und Umbau Rathaus in Bruck an der Leitha (Planer: BME Baumanagement ZT GmbH, Wien; Bauherr: Stadtgemeinde Bruck an der Leitha); 3. Um- und Zubau Jugend- und Pfarrheim in Großebersdorf (Planer: Architekt DI Helmut Pointner, MSc; Wien; Bauherr: Römisch-katholische Pfarrpfründe Großebersdorf und Erzdiözese Wien); 4. Weingut Högl in Vießling bei Spitz an der Donau (Planer: Ludescher + Lutz I Architekten; Bregenz; Bauherr: 5. Hilde Umdasch Haus in Amstetten (Planer: lottersberger messner architekten, Wien; Bauherr: KR Hilde Umdasch Weingut Josef + Georg Högl GesbR); 6. VINO SPA, Althof Retz in Retz (Planer: Architekten Maurer & Partner ZT GmbH, Hollabrunn; Bauherr: Althof Vino Spa GmbH); 7. NÖ Landesjugendheim in Hollabrunn (Planer: franz zt gmbh, Wien; Bauherr: Clivus Grundstückvermietungsgesellschaft m.b.H.); 8. Abänderungsarbeiten zur Errichtung einer Wohneinheit im Kellerschlössel in Wielandsthal bei Herzogenburg (Planer: Architekt DI Richard Zeitlhuber, Herzogenburg; Bauherr: Augustiner Chorherrenstift Herzogenburg); 9. Psychosoziales Betreuungszentrum Mauer, Haus 42 in Mauer bei Amstetten (Planer: ARGE Maurer - Zieser, Hollabrunn; Bauherr: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Landeskrankenanstalten und Landesheime).

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Baudirektion, Abteilung Allgemeiner Baudienst, Manuela Kerndler, Telefon 02742/9005-14275, e-mail manuela.kerndler@noel.gv.at, Ing. Alexander Grinzinger, Telefon 02742/9005- 16223, e-mail alexander.grinzinger@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung