30.09.2016 | 15:16

Messe „Bau & Energie" in Wieselburg eröffnet

Bohuslav: Messen sind ein Besuchermagnet und stärken Tourismusstandort

Messedirektor Ing. Werner Roher, ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav und Messepräsident Uwe Scheutz bei der Baustelle der Halle 3 der Messe Wieselburg  (v.l.n.r.)
Messedirektor Ing. Werner Roher, ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav und Messepräsident Uwe Scheutz bei der Baustelle der Halle 3 der Messe Wieselburg (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav gab heute, Freitag, den Startschuss für die bereits traditionelle Messe „Bau & Energie" in Wieselburg.  „Diese Fachmesse, die pro Jahr rund 20.000 Besucherinnen und Besucher anzieht, ist seit 30 Jahren ein wichtiges Schaufenster der regionalen Wirtschaft", freute sich die Landesrätin.

Noch bis 2. Oktober bietet die Fachmesse „Bau & Energie" in Wieselburg bereits zum 30. Mal einen umfassenden Überblick der Angebote zu den Themenfeldern Hausbau, Sanierung, Heizen und Energie, Einrichtung, Sanitär & Wellness, Bautischler und Finanzierung, Solar- und Photovoltaik. Die Besucherinnen und Besucher können sich bei rund 250 Ausstellern über die innovativsten Entwicklungen und die neuesten Trends informieren. Mehr als 20.000 Messegäste nützen alljährlich dieses Angebot.

„Messen wie diese sind ein Besuchermagnet und haben daher auch eine entsprechend große Bedeutung für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Niederösterreich", so Bohuslav. „Gut ein Drittel der Nächtigungen in unserem Bundesland entfallen auf den Wirtschaftstourismus. Dieser Tatsache wird auch mit dem Bau eines neuen Hotels, dem „I\'m Inn" in unmittelbarer Nähe zur Messe, Rechnung getragen. Damit wird ein zusätzlicher Impuls für den Standort Wieselburg aber auch für die gesamte Region gesetzt und daher unterstützt das Land Niederösterreich auch dieses Projekt", meinte die Landesrätin.

Die Messe bietet beste Möglichkeiten, sich über neue Technologien zu informieren und die innovativsten Lösungsansätze und Angebote unserer heimischen Unternehmen kennenzulernen. Wer heute investiert, muss sich entweder viel mehr mit der Materie Bauen, Energie und Heizen beschäftigen als noch vor wenigen Jahren, um gute Entscheidungen zu treffen - oder sich eine gute Beraterin, einen guten Berater suchen. „Beides ist hier möglich", so Messepräsident Uwe Scheutz. „Um unseren Gästen einen besonders guten Überblick zu bieten, sind sämtliche Beratungsstellen zentral in der Europa-Halle zusammengefasst. Und ab dem nächsten Jahr werden wir unsere Angebote noch ausweiten können - aktuell wird die 45 Jahre alte Messe-Halle 3 neu gebaut, vergrößert und den Anforderungen an einen modernen Messebetrieb angepasst. Dann kann auch das Angebot an Vorträgen und Info-Veranstaltungen noch erweitert werden", sagte Scheutz.

Unterstützt werden sowohl das Hotelprojekt als auch der Bau der Messe-Halle 3 durch die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich (ecoplus). Ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki dazu: „Beide Projekte stärken einerseits den Messestandort und tragen gleichzeitig zur positiven Entwicklung der gesamten Region bei. Sie zeichnen sich durch Nachhaltigkeit, Innovation, regionale Verankerung und Vernetzung sowie Nutzung regionaler Ressourcen aus und schaffen bzw. sichern damit Wertschöpfung und Arbeitsplätze in den Regionen. Daher wurden auch beide Projekte aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung unterstützt."  

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, e-mail a.csar@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image