TOPMELDUNG
23.09.2016 | 09:07

Vorlass von Julian Schutting für das „Archiv der Zeitgenossen"

Lesung des Autors am 11. Oktober in Krems

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Autor Julian Schutting bei der Übergabe des Vorlasses an das \"Archiv der Zeitgenossen\" in Krems.
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Autor Julian Schutting bei der Übergabe des Vorlasses an das \"Archiv der Zeitgenossen\" in Krems.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Das Land Niederösterreich hat für das „Archiv der Zeitgenossen - Sammlung künstlerischer Vor- und Nachlässe" den Vorlass des Schriftstellers Julian Schutting erworben. Der Vorlass enthält eine große Anzahl von teilweise noch unveröffentlichten Werkmanuskripten, aber auch für die Forschung wertvolle Skizzen, Notizbücher, Korrespondenz und Lebensdokumente. Eine besonders interessante Seite des Künstlers kann nun auch durch Schuttings „fotografischen Vorlass" mit etwa 1.800 Fotografien aus dem Zeitraum von 1995 bis 2010 erschlossen werden. Gestern, Donnerstag, kam es in Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zur offiziellen Übergabe des Vorlasses durch den Autor an das „Archiv der Zeitgenossen".

Julian Schutting wurde 1937 in Amstetten geboren und lebt heute in Wien. Er gilt als einer der angesehensten österreichischen Schriftsteller, sein literarisches Werk umfasst Prosa, Erzählungen, Lyrik und essayistische Texte zu Literatur und Musik. Schutting verließ im Alter von 15 Jahren seinen Heimatort Amstetten, um die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt in Wien (Abteilung Fotografie) zu besuchen. Danach absolvierte er ein Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Wien, promovierte 1963 und unterrichtete über zwanzig Jahre an einer Höheren Technischen Lehranstalt in Wien das Fach Deutsch. Bis zur Geschlechtsangleichung im Jahr 1989 lebte und publizierte er als Jutta Schutting.

Am 11. Oktober wird um 19 Uhr im „Archiv der Zeitgenossen" am Campus Krems eine Lesung mit Julian Schutting stattfinden (Eintritt frei, Platzreservierungen unter 02732/893 25 73 möglich). Präsentiert wird Schuttings neues Buch „Zersplittertes Erinnern", das vor kurzem im Verlag Jung und Jung erschienen ist. Im Herbst 2017, zu Schuttings 80. Geburtstag, wird das „Archiv der Zeitgenossen" sein literarisches Werk im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung an der Donau-Universität Krems würdigen.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image