11.08.2016 | 11:14

ecoplus investiert heuer 24,5 Mio. Euro in den Wirtschaftsparks

LR Bohuslav: Rahmenbedingungen für ansiedlungsinteressierte Betriebe optimieren

Das Jahr 2016 ist für die ecoplus ein Jahr großer Investitionen in den heimischen Wirtschaftsparks. „Insgesamt geht es um rund 24,5 Millionen Euro, die die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich heuer investieren wird", erläutert Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. „Damit werden einerseits die Rahmenbedingungen für ansiedlungsinteressierte Betriebe optimiert und andererseits profitiert auch die heimische Baubranche."

„In den ecoplus-Wirtschaftsparks können sich die Betriebe darauf verlassen, immer die modernste Infrastruktur vorzufinden. Daher wird auch laufend investiert. Alleine im ersten Halbjahr 2016 betrug das Investitionsvolumen acht Millionen Euro. Für die zweite Jahreshälfte sind weitere Investitionen mit einem Volumen von mehr als 16,5 Millionen Euro geplant", erklärt Wirtschafts-Landesrätin Bohuslav. Investiert wird und wurde dabei unter anderem in den Ausbau von bestehenden Mietobjekten im IZ NÖ-Süd und im Wirtschaftspark Wolkersdorf sowie in den Bau neuer Immobilien und Infrastruktur, unter anderem im neuen ecoplus-Wirtschaftspark Föhrenwald in Wiener Neustadt.

ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki ergänzt: „Damit der dynamische Wirtschaftsstandort Niederösterreich weiter wächst, braucht es Unternehmerinnen und Unternehmer, die investieren. Als Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich sind wir stolz darauf, mit unserer täglichen Arbeit einen Beitrag leisten zu können, damit Betriebe in Niederösterreich optimale Rahmenbedingungen vorfinden. In den vergangenen fünf Jahren investierte ecoplus rund 64 Millionen Euro in Immobilien  und Infrastrukturmaßnahmen zum Ausbau der Wirtschaftsparks."

Zu den Highlights 2016 zählt der Bau des neuen Firmengebäudes der „DAS Energy GmbH" im Nova City Wirtschaftspark Wiener Neustadt, das Anfang Juni eröffnet wurde. Weitere Projekthighlights sind die Neubauten der Betriebsgebäude des Raumausstatterunternehmens INKU sowie des Reinigungsgeräteherstellers Kärcher. Beide Mietobjekte stehen im größten ecoplus-Wirtschaftspark, dem IZ NÖ-Süd, und werden noch heuer fertiggestellt. Darüber hinaus wird im Weinviertler Wirtschaftspark Wolkersdorf aufgrund der großen Nachfrage das ecocenter erweitert. 2015 wurde mit diesem Mehrmieterobjekt eine Immobilie eröffnet, die Unternehmen mit Bedarf an Büroflächen ansprechen und Neugründungen forcieren sollte. Dieses hat bereits heute seine Kapazitätsgrenzen erreicht. Aktuell sind im ecocenter Wolkersdorf 21 Betriebe - sechs davon sind Start-ups - mit insgesamt rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt. Nun ist die Planung für die Erweiterung abgeschlossen, der Baubeginn findet demnächst statt.

In den 17 Wirtschaftsparks, die ecoplus im Eigentum oder in Beteiligung betreibt, sind derzeit rund 940 nationale und internationale Firmen mit mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aktiv. In den Wirtschaftsparks stehen Betriebsflächen auf insgesamt 990 Hektar zur Verfügung. Die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich plant, baut und verwaltet in ihren Wirtschaftsparks Mietobjekte, die nach den konkreten Bedürfnissen und Vorstellungen der Unternehmen errichtet werden.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, ecoplus, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, e-mail a.csar@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung