05.08.2016 | 13:26

Vorzeigeprojekt „Lebenswelt Wallsee" gut gestartet

LR Schwarz: Freue mich über die wertvolle Unterstützung aus der Bevölkerung

Landesrätin Mag. Barbara Schwarz mit Lebenswelt-Bewohner Karl-Heinz Ivancsics in der Werkstätte der Lebenswelt Wallsee. (v.l.n.r.)
Landesrätin Mag. Barbara Schwarz mit Lebenswelt-Bewohner Karl-Heinz Ivancsics in der Werkstätte der Lebenswelt Wallsee. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an presse@noel.gv.at.

Im Oktober feiert die Lebenswelt Wallsee, die erste Spezialeinrichtung für gehörlose Mehrfachbehinderte in Niederösterreich, ihr zweijähriges Bestehen. Die zuständige Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz hat sich gestern, Donnerstag, vor Ort gemeinsam mit Bürgermeister Johann Bachinger und Prim. Priv.-Doz. Dr. Johannes Fellinger von den Barmherzigen Brüdern ein Bild vom laufenden Betrieb und dem Zusammenleben in der Gemeinde gemacht.

Landesrätin Schwarz begleitete das Lebenswelt-Projekt von Beginn an und freut sich über die positive Bilanz im ersten Jahr: „Ich bin sehr froh, dass diese so wichtige Einrichtung einen guten Start genommen hat und die Gemeinde zu einer neuen Dimension des Miteinanders gebracht hat. Mein Dank gilt an dieser Stelle nicht nur den Barmherzigen Brüdern als Betreiber der Einrichtung und der Standortgemeinde Wallsee-Sindelburg, sondern auch allen Bürgerinnen und Bürgern hier im Ort, die voll und ganz hinter diesem Projekt stehen, sich einbringen, Gebärdensprache lernen und mithelfen, Behinderungen als Teil der Persönlichkeit und nicht als Defizit zu verstehen. Es freut mich, dass diese wertvolle Unterstützung aus der Bevölkerung anhält und weiterhin die Nachfrage nach Gebärdensprachkursen bzw. Auffrischungskursen besteht."

Die Lebenswelt Wallsee bietet insgesamt 20 Wohnplätze und 25 Arbeitsplätze in den Bereichen Tischlerei, Industriearbeit, textiles und handwerkliches Arbeiten für hörbehinderte und taubblinde Menschen mit zusätzlichen Beeinträchtigungen.

„Das Bild von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft ist immer noch stark von Vorurteilen, Mitleid und Defiziten geprägt. Dieses einzigartige Projekt zeigt eine ganz neue Dimension des Miteinanders auf und ist ein Vorzeigebeispiel dafür, wie wir Menschen mit Behinderung auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Leben begleiten können", ist die Landesrätin überzeugt.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Weitere Bilder

Bürgermeister Johann Bachinger (1.v.l.), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz (2.v.l.) und Prim. Priv.-Doz. Dr. Johannes Fellinger (rechts) mit zwei Bewohnern der Lebenswelt Wallsee (Mitte).
Bürgermeister Johann Bachinger (1.v.l.), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz (2.v.l.) und Prim. Priv.-Doz. Dr. Johannes Fellinger (rechts) mit zwei Bewohnern der Lebenswelt Wallsee (Mitte).© NÖ LandespressedienstBurchhartDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an presse@noel.gv.at.

Bürgermeister Johann Bachinger (1.v.l.), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz (2.v.l.) und Prim. Priv.-Doz. Dr. Johannes Fellinger (rechts) mit zwei Bewohnern der Lebenswelt Wallsee (Mitte).

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image