19.07.2016 | 00:27

Positive Entwicklung für Urlaubsdestination Wienerwald

LR Bohuslav: Attraktive Produkte sorgen für Tourismusplus in Niederösterreich

Bei einem Pressegespräch im Freigut Thallern in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) wurde am heutigen Dienstag über die positive Entwicklung in der Urlaubsdestination Wienerwald bzw. im Bundesland Niederösterreich informiert. Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, der Mödlinger Bürgermeister Hans Stefan Hintner, der Pfaffstättner Bürgermeister Christoph Kainz sowie Wienerwald Tourismus-Geschäftsführer Mag. Mario Gruber stellten neue Angebotsentwicklungen und strategische Positionierungen vor.

„Heuer ist ein außergewöhnliches Tourismusjahr für Niederösterreich und für die Urlaubsdestination Wienerwald. Es zeichnet sich ab, dass wir bereits jetzt um zwei Prozent über den Nächtigungszahlen des Vergleichszeitraumes für 2015 liegen", so Bohuslav. „Die Nächtigungszahlen haben sich in den letzten 20 Jahren von 5,8 Millionen auf 6,8 Millionen erhöht. 2015 war mit 6,8 Millionen Nächtigungen das beste Jahr, das wir jemals gehabt haben, seitdem es statistische Aufzeichnungen gibt", hielt die Landesrätin fest.

Diese positive Entwicklung sei auf die Tourismusstrategie 2020 zurückzuführen, die es sich zum Ziel gesetzt habe, eine Nächtigungszahl von sieben Millionen zu erreichen, sagte Bohuslav. „Wir wollen die Qualität im Tourismusbereich im Land Niederösterreich steigern", so Bohuslav in Bezug auf die Beherbergungsbetriebe und den Gastronomiebereich. „Hatten wir vor 20 Jahren noch 99 Betriebe im Bereich der Vier-Stern-Kategorie", so seien es jetzt bereits 158 Tourismusbetriebe in dieser gehobenen Klasse, hob die Landesrätin hervor. Kreative Angebote seien die Niederösterreich-Card, der „Gartensommer", das Angebot „Da staunst du - Abenteuerferien in Niederösterreich" oder der Weinherbst, wo Niederösterreich als Land des Genusses und als Land der Genießer positioniert werde, so Bohuslav.

„Die Tourismusdestination Wienerwald positioniert sich mit den touristischen Markenwerten ‚kultiviert‘ und ‚opulent‘", meinte die Landesrätin. Die Kompetenzfelder Kultur, Wein und Kulinarik, Bewegung und Natur würden in das Markenbild und in die Tourismusstrategie Niederösterreich passen. In diesem Zusammenhang punkte die Destination Wienerwald unter anderem mit der Genussmeile oder den Weinfesten, die im Frühjahr und Herbst stattfinden. „Nicht zu vergessen sind die kulturellen Aktivitäten in Baden und Mödling oder die Sommerspiele Perchtoldsdorf. Der Wienerwald ist aber auch ein Eldorado für Mountainbiker und Radfahrer", meinte die Landesrätin.

Bürgermeister Kainz sagte: „Die Destination Wienerwald spiegelt die Begriffe ‚Genuss‘ und ‚Lebenskultur‘ wider. Bei der Genussmeile ist es uns gelungen eine Leitveranstaltung zu entwickeln, die über die Region hinaus bekannt ist." Positiv für die Wienerwald-Region sei auch, dass die Stadtgemeinde Wiener Neustadt den Zuschlag für die Landesausstellung 2019 erhalten habe.      

„Der Wirtschaftstourismus hat in Mödling eine große Bedeutung", so Bürgermeister Hintner in Bezug auf das Industriezentrum Niederösterreich-Süd. „Die jeweiligen Besuche aus dem In- und Ausland, die notwendig sind, um Geschäfte abzuwickeln, haben die Tourismusbetriebe in den Anrainergemeinden genutzt", so Hintner. Alleine Vösendorf habe heuer von Jänner bis Mai 84.640 Nächtigungen verzeichnet. Die Stadt Baden habe in diesem Zeitraum ein Nächtigungsplus von 13,9 Prozent verzeichnet, Perchtoldsdorf eine Steigerung von 11,8 Prozent, Gumpoldskirchen von 15,4 Prozent, Guntramsdorf von 6,3 Prozent und Mödling von 28 Prozent, informierte der Bürgermeister.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, bzw. Wienerwald Tourismus GmbH, Mag. Claudia Reisinger, Telefon 02231/621 76, e-mail c.reisinger@wienerwald.info, http://www.wienerwald.info/.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung