06.07.2016 | 14:22

Sechs Gemeinden für beste Ferienbetreuung in Niederösterreich prämiert

LR Schwarz: Besonders engagierte Gemeinden für die Vielfalt ihrer Angebote vor den Vorhang holen

Die Marktgemeinde Wiener Neudorf kam mit vielen Kindern und Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde zum Ferienauftaktfest am Landhausplatz in St. Pölten und freute sich über den 1. Platz für das beste Ferienbetreuungsprogramm: Bürgermeister-Stellvertreter Robert Stania, Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Bürgermeister Herbert Janschka und Hortleiterin Andrea Machaczek (hinten) sowie Simon, Alexander, Gabriel und Elisabeth (vorne, v.l.n.r.).
Die Marktgemeinde Wiener Neudorf kam mit vielen Kindern und Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde zum Ferienauftaktfest am Landhausplatz in St. Pölten und freute sich über den 1. Platz für das beste Ferienbetreuungsprogramm: Bürgermeister-Stellvertreter Robert Stania, Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Bürgermeister Herbert Janschka und Hortleiterin Andrea Machaczek (hinten) sowie Simon, Alexander, Gabriel und Elisabeth (vorne, v.l.n.r.).© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im heurigen Frühjahr folgten 51 niederösterreichische Gemeinden, die im letzten Sommer ein Ferienbetreuungsangebot organisiert hatten, dem Aufruf des Landes Niederösterreich und der NÖ Familienland GmbH, ihre Programme beim Wettbewerb auf der Suche nach dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage einzureichen. Unter allen Einsendungen wurden heute, Mittwoch, im Rahmen des alljährlichen Ferienauftaktfestes am Landhausplatz in St. Pölten die sechs besten Programme präsentiert und die dahinterstehenden Gemeinden für ihr Engagement mit Workshops und Sachpreisen belohnt.

Initiatorin Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz gratulierte den Gemeinden und zeigte sich von ihrem Engagement begeistert: „Es war für die Jury aufgrund der gebotenen Vielfalt nicht leicht, die besten zu eruieren. Ich bin beeindruckt von der Qualität der Einreichungen. Sowohl organisatorische Parameter wie etwa die Möglichkeit ganztägiger Betreuung in den Ferien, als auch die Abwechslung der Programme, die Qualifikation der eingesetzten Fachkräfte und der Einbezug lokaler Vereine und Institutionen beweisen, dass Niederösterreichs Ferienbetreuung für unsere Kinder sehr viel zu bieten hat."

Die feierlich überreichten Preise sollen die Ferienprogramme in diesem Sommer zusätzlich bereichern und für besonderen Spaß sorgen. Auf die rund 120 Kinder, die mit zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern aller geladenen Gemeinden angereist waren, wartete außerdem ein fröhliches und buntes Rahmenprogramm unter dem Motto „Sinnesspektakel".

Schwarz betont den Wert des Wettbewerbs auch als Motivator im Hinblick auf andere Gemeinden, die in Zukunft ebenfalls Ferienbetreuung anbieten möchten: „Das Land unterstützt Gemeinden aktiv in deren Bestrebungen, bestehende Angebote zu erweitern und motiviert mit Wettbewerben wie diesem weitere Standorte dazu, den Ausbau von Ferienbetreuung zugunsten der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu forcieren. Die Konzepte unserer Siegergemeinden dienen anderen Gemeinden als Best-Practice-Beispiele und werden ihnen im Leitfaden ‚NÖ Ferienbetreuung‘ zur Verfügung gestellt, um zu zeigen, wie gelungene und gelingende Ferienbetreuung aussehen kann."

Folgende Gemeinden haben mit beispielhafter Ferienbetreuung Preise für ihre Kinder der Ferien- bzw. Nachmittagsbetreuung gewonnen: Für den ersten Platz bekam die Marktgemeinde Wiener Neudorf einen Musical-Workshop mit Profis. Für den zweiten Platz bekam die Stadtgemeinde Kirchschlag in der Buckligen Welt einen Mitmach-Workshop mit zauberhaften Riesenseifenblasen. Für den dritten bis sechsten Platz bekamen die Marktgemeinde Schwadorf, die Gemeinde Hollenstein an der Ybbs, die Stadtgemeinde Zistersdorf und die Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde je einen Korb voll Bau- und Konstruktionssteinen.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at, NÖ Familienland, Mag. Michaela Kienberger, Telefon 02742/9005-13380, e-mail michaela.kienberger@noel.gv.at, Natascha Ricker, Telefon 02742/9005-13476, e-mail natascha.ricker@noel.gv.at, http://www.noe-familienland.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image