24.06.2016 | 10:54

Mit dem Smartphone durch das Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug

LR Bohuslav: „Relevanter Beitrag zu unserer touristischen Wirtschaftsleistung"

Der Betreiberverein des Donaukraftwerks Ybbs-Persenbeug setzt künftig auf multimediale Führungen und 3D-Technik bei der Informationsvermittlung. Ab Oktober werden die touristischen Besichtigungen neue Einblicke in den Kraftwerksbetrieb mittels Animations-Apps, Virtual Reality-Brille und Smartphone ermöglichen. Damit sollen die Besucherzahlen in den kommenden beiden Jahren kontinuierlich gesteigert werden. „Die Verwirklichung der interaktiven Gestaltung im Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug dient der regionalen Wertschöpfung durch den Ausflugstourismus und leistet damit einen relevanten Beitrag zu unserer touristischen Wirtschaftsleistung", erklärt Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Der Verein zum Aufbau der touristischen Infrastruktur im Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug realisiert bis Ende Sommer dieses Jahres moderne Inszenierungsanforderungen mittels computergestützter Erweiterungen zur Realitätswahrnehmung (Augmented Reality). So wird ein Informationssystem in 3D-Technik ebenso umgesetzt wie auch Animationen samt App-Programmierung für Smartphones. Mit diesen Maßnahmen erhalten alle Besucherinnen und Besucher mittels Virtual Reality-Brillen ganz besondere Einblicke in die Turbinen oder in die Stromproduktion. Ein erster Probebetrieb ist ab Oktober 2016 geplant.

„Seit im Jahr 2006 Führungen durch die älteste Kraftwerksanlage Österreichs gestartet wurden, kamen anfangs alljährlich bis zu 5.000 Besucherinnen und Besucher. Seit der letzten Attraktivierung im Jahr 2012 hat sich der Publikumszuspruch mehr als verdoppelt. Dass das Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug seine Schleusen für den breiten Tourismusstrom noch weiter öffnet, dient auch der bevorstehenden Landesausstellung 2017 im nahegelegenen Pöggstall. Schließlich lebt eine regionale Tourismuswirtschaft von der möglichst großen Anzahl an hochwertigen Ausflugszielen", so Landesrätin Bohuslav.

Zur technischen Umsetzung der virtuellen Inszenierung im Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug erhielt die 7reasons Medien GmbH aus Absdorf als externes Beratungsunternehmen den Abwicklungsauftrag, für die kindergerechte Realisierung wurde die Grafik- und Werbeagentur IHM & IHM Gmbh & Co KG aus Stockerau bestellt.

„Wir erwarten uns neben der qualitativen Verbesserung auch eine Besuchersteigerung, wobei wir als Ziel 15.000 Jahresgäste im Jahr 2017 anpeilen", erklärt Vereins-Obmann Gerhard Leeb. „An den zusätzlichen Erlebnisstationen mit virtueller Inszenierung finden Kinder- und Schulgruppen als auch die technikaffine Altersschicht sicherlich Gefallen."

Die Leader Region Südliches Waldviertel-Nibelungengau hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Das Land Niederösterreich hat diese Förderung aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (Leader) auf Initiative von Landesrätin Bohuslav beschlossen.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, ecoplus, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, e-mail a.csar@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung