24.06.2016 | 09:50

Noch drei „Natur im Garten"-Sendungen vor der Sommerpause mit Karl Ploberger

LH-Stv. Mikl-Leitner: „Schon über eine Million Zuseherinnen und Zuseher in diesem Jahr"

Biogärtner Karl Ploberger und Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner. (v.l.n.r.)
Biogärtner Karl Ploberger und Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

„In über 200 Sendungen wurden bisher zahlreiche naturnahe Pflege- und Gestaltungstipps passend für jede Jahreszeit präsentiert. In diesem Jahr haben schon über eine Million Zuseherinnen und Zuseher die Sendung geschaut. Bis inklusive 10. Juli gibt es noch jeden Sonntag eine ‚Natur im Garten‘-Sendung", erklärt Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner. Am 10. Juli wird um 16.05 Uhr die letzte Sendung vor der Sommerpause ausgestrahlt.

Die Aktion „Natur im Garten" setzt sich seit über 17 Jahren für das ökologische Gärtnern nach den drei Kernkriterien Verzicht auf chemisch-synthetische Düngemittel, Verzicht auf Pestizide sowie Verzicht auf Torf ein. Durch die ORF-Show „Natur im Garten" auf ORF 2 werden zahlreiche Menschen für das naturnahe Gärtnern begeistert. „Über 3,5 Millionen Personen haben im letzten Jahr die beliebte Gartensendung mit Karl Ploberger auf ORF 2 verfolgt. Das ist eine unglaubliche Anzahl, die uns verdeutlicht, dass naturnahes Gärtnern immer mehr an Bedeutung zunimmt. Ein Drehort der Sendung ist unter anderem die Garten Tulln. Mit etwas Glück können die Besucherinnen und Besucher sogar die Dreharbeiten am Gelände beobachten", erklärt Landeshauptmann-Stellvertreterin Mikl-Leitner.

Seit über zehn Jahren besucht Biogärtner Karl Ploberger Gartenbesitzerinnen und -besitzer in ihrem naturnah gepflegten Schaugarten. In jeder Sendung gibt er Pflege- und Gestaltungstipps für das eigene Gartenparadies, passend für jede Jahreszeit. Uschi Zezelitsch zaubert in der Rubrik „Uschi gräbt um" ein leckeres Rezept mit Pflanzen aus dem eigenen Garten. Die ersten sieben Sendungen begeisterten bereits über eine Million Zuseherinnen und Zuseher.

Die nächsten Sendungen im Überblick: 26. Juni „Blumenpracht der Renaissance" - Schallaburg; 3. Juli „Hofgartentradition" - Seitenstetten, 10. Juli „Gartenlust trifft Schmiedekunst" - Messner. Am 25. September startet „Natur im Garten" mit der Herbststaffel - wie gewohnt jeden Sonntag um 16.05 Uhr auf ORF 2.

Tipp: Wer die Sendungen verpasst hat, kann sich diese auch auf www.naturimgarten.at/orf-shows-archiv sowie auf www.youtube.com/naturimgarten ansehen.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Mikl-Leitner, Hermann Muhr, Telefon 0664/826 78 89, e-mail hermann.muhr@noel.gv.at, Natur im Garten, Stefanie Zischkin, BA, Telefon 0676/848 790 725, e-mail stefanie.zischkin@naturimgarten.at, „Natur im Garten"-Telefon, Telefon 02742/74 333, e-mail gartentelefon@naturimgarten.at, http://www.naturimgarten.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image