20.06.2016 | 10:33

ecocenter Wolkersdorf wird ausgebaut

LR Bohuslav: „Planungen für Bauteil 2 laufen auf Hochtouren"

Im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf wurde vor einem Jahr mit dem ecocenter Wolkersdorf das erste Mehrmieterobjekt eröffnet. Jetzt wurde ein weiterer Ausbau beschlossen. „Das Weinviertel hat sich in den letzten Jahren zu einer boomenden Wirtschaftsregion entwickelt und der Wirtschaftspark Wolkersdorf ist ein konstanter und starker wirtschaftlicher Wachstumsmotor. Als dynamischster Wirtschaftspark in ganz Niederösterreich soll hier für jede Art von Unternehmen die ideale Infrastruktur geschaffen werden", waren sich Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav,  ecoplus-Aufsichtsrat und Landtagsabgeordneter Mag. Kurt Hackl und ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki am vergangenen Freitag beim Get-together im Wirtschaftspark Wolkersdorf einig.

Mit dem ecocenter Wolkersdorf wurde im Wirtschaftspark Wolkersdorf 2015 eine topmoderne Immobilie eröffnet, die jede Art von Unternehmen mit Bürobedarf ansprechen und Neugründungen forcieren sollte. Dieses Konzept ist voll aufgegangen. Heute sind im ecocenter Wolkersdorf 21 Betriebe - sechs davon sind Start-ups - mit insgesamt rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt. Durch die Schaffung von flexiblen Mietflächen werden vor allem für Jungunternehmerinnen und -unternehmer die idealen Rahmenbedingungen geboten.

„Aufgrund der positiven Entwicklung und der ständig steigenden Nachfrage wurde jetzt, nur ein Jahr nach der Eröffnung des ecocenter Wolkersdorf, die Erweiterung beschlossen. Die Planungen für Bauteil 2 laufen bereits auf Hochtouren", konnte Wirtschafts-Landesrätin Bohuslav den Gästen beim Netzwerktreffen der angesiedelten Betriebe im Wirtschaftspark Wolkersdorf mitteilen. Aufgrund einer Vielzahl von konkreten Gesprächen mit potentiellen weiteren Mietern wird der zweite Bauteil jetzt gestartet.

ecoplus-Aufsichtsrat Hackl erläuterte die Details: „Vorgesehen ist ein zweiter Büroteil mit rund 1.500 Quadratmeter Nutzfläche und mit einer weiteren Halle mit gut 1.000 Quadratmeter Nutzfläche. Im Gespräch ist dabei auch ein kleiner Bistrobereich zur kulinarischen Versorgung nicht nur für das ecocenter, sondern für den gesamten Wirtschaftspark. Derzeit sind im Wirtschaftspark Wolkersdorf 78 Betriebe mit mehr als 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt. Um die Infrastruktur für alle Unternehmen weiter zu optimieren, sind am Areal des ecocenters zusätzliche e-Tankstellen geplant.

Darüber hinaus verweist Hackl auf einen neuen Service, der die Attraktivität des Wirtschaftsparks weiter erhöht: „Seit Juni 2016 steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Wirtschaftsparks Wolkersdorf ein Shuttle Bus zur Verfügung. Dieser wird hervorragend angenommen. Das Angebot hat die Zahl der Personen, die öffentlich in den Wirtschaftspark zur Arbeit fahren, innerhalb weniger Tage verdreifacht. Der Bus fährt Montag bis Freitag bedarfsorientiert in einem flexiblen Intervall."

Dies ist einer von vielen Schritten, die - in ihrer Gesamtheit gesehen - dazu führen, dass in den 17 Wirtschaftsparks, die von ecoplus allein oder in Beteiligung geführt werden, den Unternehmen eine optimale Infrastruktur geboten werden kann. Diese Einschätzung teilen auch die angesiedelten Betriebe, die ständig mehr werden. Als Gastgeber präsentierte sich beim ecoplus Get-together die easymetal GmbH, ein innovatives Unternehmen im Bereich der Wasseraufbereitung.

ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki freut sich über den Zuwachs: „Rund 940 nationale und internationale Firmen mit über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben für ihren Betriebsstandort einen Wirtschaftspark gewählt, den ecoplus entweder selbst oder in Beteiligung betreibt. Ein Spezialservice von uns ist dabei die Errichtung von individuellen Mietobjekten, die ganz speziell auf die Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen zugeschnitten sind. Als Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich unterstützen wir die Betriebe aber nicht nur in den Wirtschaftsparks, sondern im gesamten Bundesland. Dabei ist das ecoplus Investorenservice der erste Ansprechpartner und bietet eine breite Palette an Dienstleistungen."

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, ecoplus, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, e-mail a.csar@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung