06.06.2016 | 07:52

20 Jahre Mobiler Hospizdienst der Caritas St. Pölten

LR Schwarz: Großer Dank für wertvollen Einsatz in Niederösterreich

Feierten 20 Jahre Mobiler Hospizdienst der Caritas St. Pölten: Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Caritas-Direktor Mag. Friedrich Schuhböck und Caritas-Hospizdienstleiterin Elisabeth Haas. (v.l.n.r.)
Feierten 20 Jahre Mobiler Hospizdienst der Caritas St. Pölten: Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Caritas-Direktor Mag. Friedrich Schuhböck und Caritas-Hospizdienstleiterin Elisabeth Haas. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Vor 20 Jahren wurde der Mobile Hospizdienst der Caritas der Diözese St. Pölten gegründet. Bei einem Festakt im Bildungshaus St. Hippolyt dankte die Caritas im Beisein von Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz am vergangenen Samstag allen Unterstützerinnen und Unterstützern sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

„Ich nutze diesen Anlass, um allen Engagierten im Hospizbereich für ihren unermüdlichen Einsatz, für ihr Feingefühl und ihre Empathie meinen großen Dank auszusprechen. Sie alle haben meine größte Hochachtung, denn Sie alle machen wertvolle und oft sehr schwierige Tätigkeit mit ganz viel Herz und Einsatz", so Landesrätin Schwarz.

Die Caritas übernahm 1996 die Hospizarbeit in ihre Agenden. „In den vergangenen 20 Jahren hat das Mobile Hospiz der Caritas St. Pölten über 3.000 Menschen kostenlos dort begleitet, wo viele den letzten Lebensweg verbringen möchten: zu Hause, im Kreis der Familie", erzählte Caritas-Hospizdienstleiterin Elisabeth Haas. Der Mobile Hospizdienst hat sich das Ziel gesetzt, schwerkranken Menschen ein würdiges Leben bis zuletzt zu ermöglichen. Zusätzlich soll den Angehörigen durch Trauerbegleitung und Beratung in schweren Zeiten jemand nahe sein.

Caritas-Direktor Mag. Friedrich Schuhböck erklärte: „Ich freue mich, dass wir diese Art der Unterstützung inzwischen in sechs Regionen unserer Diözese anbieten können. Diese Arbeit wird vor allem von den vielen freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen, die sich für die Hospizarbeit engagieren. Alleine im Vorjahr haben sie mit rund 6.000 Besuchen 329 schwerkranke Menschen und deren Angehörige ehrenamtlich begleitet."

Die Caritas bietet für die Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits seit 1997 den Lehrgang für Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung an. Mit Abschluss des 36. Lehrgangs im Jahr 2015 haben bereits 684 Menschen diese Ausbildung absolviert.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image