TOPMELDUNG
14.04.2016 | 13:58

Viessmann eröffnet Verkaufsniederlassung in Brunn und feiert „40 Jahre Viessmann Österreich"

LH Pröll: „Kompliment an den Wirtschaftsstandort Niederösterreich"

Bei der Eröffnung der neuen Viessmann Verkaufsniederlassung Wien in Brunn: Ing. Peter Huber, Geschäftsführer von Viessmann Österreich, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Prof. Dr. Martin Viessmann. (v.l.n.r.)
Bei der Eröffnung der neuen Viessmann Verkaufsniederlassung Wien in Brunn: Ing. Peter Huber, Geschäftsführer von Viessmann Österreich, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Prof. Dr. Martin Viessmann. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im Rahmen eines Festaktes wurden heute, Donnerstag, die Eröffnung der neuen Viessmann Verkaufsniederlassung Wien in Brunn und das Jubiläum „40 Jahre Viessmann Österreich" mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Prof. Dr. Martin Viessmann, Ing. Peter Huber, Geschäftsführer von Viessmann Österreich, und zahlreichen Ehrengästen gefeiert. Die neue Niederlassung steht für Kundennähe und verfügt über moderne Schulungseinrichtungen. Das Besondere an diesem neuen Gebäude ist dabei, dass dieses CO2-neutral mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien versorgt wird.

„Der heutige Tag ist ein besonderer Tag", so Landeshauptmann Pröll, der betonte, dass dieser eine Zwischenstation auf dem Weg in die Zukunft für die Firma Viessmann bedeute, denn das Unternehmen könne auf eine erfolgreiche Vergangenheit blicken und auch optimistisch nach vorne schauen. Viessmann habe große Zukunftschancen vor sich, denn hier werde innovativ gearbeitet, man sei bereit, ein entsprechendes Risiko auf sich zu nehmen und verspüre die Sensibilität, dieses Risiko im richtigen Ausmaß abzuschätzen, so Pröll.

Man sei in eine Zeit hineingekommen, in der es wichtig sei, dafür zu sorgen, dass man auch den nächsten Generationen einen guten Globus übergeben könne, damit diese weiter gut arbeiten könnten, so der Landeshauptmann. Die Firma Viessmann beeinflusse mit ihrer Arbeit Lebensqualität und schaffe Zukunft. Viessmann sei ein „erfolgreiches Unternehmen", das für eine „Vereinigung von Traditionen und Innovationen" stehe, so Pröll.

Die Ansiedlung des Unternehmens hier an diesem Standort sei „ein Kompliment an den Wirtschaftsstandort Niederösterreich", so Pröll. Das Bundesland Niederösterreich habe keine leichte Ausgangssituation gehabt, erinnerte der Landeshauptmann an den Eisernen Vorhang. Heute sei Niederösterreich national und international „ein anerkannter Wirtschaftsstandort". Das sei darauf zurückzuführen, dass man in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten stark an der Standortqualität Niederösterreichs gearbeitet habe, hob Pröll Investitionen in die Infrastruktur und die Vereinfachung der Verwaltungsabläufe hervor.

Erfreulich sei, dass Niederösterreich Nummer eins bei der Kaufkraft sei, so der Landeshauptmann über die kürzlich veröffentlichten Daten und betonte, dass Niederösterreich erstmals die Grenze von 600.000 bei den unselbstständig Beschäftigten erreicht habe. Das sei ein „wichtiges und deutliches Signal". Pröll gratulierte zum Jubiläum 40 Jahre Viessmann in Österreich und wünschte für die Zukunft hier an diesem Standort alles Gute.

Die „bewegte Partnerschaft" zwischen der Firma Viessmann und ihren Kunden sei Voraussetzung dafür, dass man heute nicht nur das 40-jährige Jubiläum in Österreich feiern könne, sondern auch die Eröffnung der neuen Niederlassung, so Prof. Martin Viessmann. „Wir haben hier vorbildliche Bedingungen vorgefunden", betonte er die „hervorragende Standortqualität" und warum man sich für den Standort in Brunn entschieden habe. „Wir sind seit mehr als 40 Jahren vertriebsaktiv in Österreich, 1976  haben wir eine eigene Gesellschaft mit Sitz in Wels gegründet", so Viessmann. Weitere Standorte habe das Unternehmen in Innsbruck und Graz. Der Standort in Brunn sei bereits der dritte Standort im Großraum Wiens. Der Grund, warum man diese neue Niederlassung errichtet habe, sei, weil man mit der technischen Entwicklung mithalten und die Kunden noch besser betreuen müsse. „Alle neuen Gebäude, die wir bauen, sind CO2-neutral", so Viessmann. Die Energiewende sei eine große Herausforderung, diese müsse man als Chance begreifen. Die Investition des neuen Gebäudes sei eine „wichtige Investition in die Zukunft", bedankte sich Viessmann bei allen, die zur Realisierung des Projekts beigetragen haben.

„Wir feiern heute den 40. Geburtstag und beschenken uns selbst mit einer tollen Niederlassung", so Ing. Peter Huber, Geschäftsführer von Viessmann Österreich. Das neue Gebäude erfülle alle Anforderungen, um den erfolgreichen Weg des Unternehmens weiterzugehen, bedankte er sich bei Prof. Dr. Martin Viessmann „für das besondere Vertrauen, das du Viessmann Österreich entgegenbringst". Viessmann sei ein „nachhaltig geführter Familienbetrieb", davon würden die Kunden, die Mitarbeiter und die gesamte Heiz- und Kältebranche profitieren. Dass sich das Unternehmen so entwickeln und dass man mit dieser neuen Niederlassung einen Meilenstein setzen könne, habe man den Kunden zu verdanken, so Huber.

Die Eröffnung der neuen Verkaufsniederlassung sei „ein Zeichen dafür, langfristig ein starker und stabiler Partner am Markt zu sein", so Niederlassungsleiter Martin Spanblöchl. Er bedankte sich bei Prof. Dr. Martin Viessmann „für das Vertrauen und die Investition". „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst", so Spanblöchl. Weiters bedankte er sich bei Ing. Peter Huber, der die Weichen für den Bau des Gebäudes gestellt habe. „Mit unseren vier Niederlassungen auf Top-Niveau sind wir für die Zukunft gerüstet", so der Niederlassungsleiter.

Brunn sei eine dynamische Gemeinde, so Bürgermeister Dr. Andreas Linhart. Die Gemeinde habe rund 600 Betriebe. Er bedankte sich bei der Firma Viessmann, dass diese die Marktgemeinde Brunn als Standort für die neue Niederlassung gewählt habe und wünschte alles Gute.

Ing. Karl Pech, stellvertretender Bundesinnungsmeister und Landesinnungsmeister in Niederösterreich für Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik, betonte, dass er sich freue, dass sich dieses Kompetenzzentrum hier in Niederösterreich angesiedelt habe. „Installateure und Viessmann gehören zusammen", so Pech. Es müsse ein Anreiz gegeben werden, dass der Austausch von Altanlagen angekurbelt werde. Er wünschte alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Die Rauchfangkehrer verbinde eine lange Partnerschaft mit der Firma Viessmann, so KommR Peter Engelbrechtsmüller, Bundesinnungsmeister der Rauchfangkehrer. Was hier auf die Beine gestellt worden sei, zeuge von einer enormen Kraft. Von drei Heizkesseln seien in Österreich zwei älter als 35 Jahre und sollten getauscht werden. Die Rauchfangkehrer würden gerne helfen, hier zu überzeugen. Er wünschte der Firma Viessmann weiterhin alles Gute.

Die Firma Viessmann sei bekannt für Innovationen im Heizungsbereich und Energieeffizienz, so Mag. Paul Apfelthaler, Geschäftsführer der 1a-Installateure in Österreich. Mit der neuen Niederlassung werde großer Stellenwert auf Kundennähe und das Thema Schulungen gelegt. Apfelthaler bedankte sich für die Marktpartnerschaft, diese funktioniere hervorragend. Durch die neue Niederlassung werde diese eine Verstärkung im Osten erfahren.

Nähere Informationen: Viessmann Gesellschaft m.b.H., http://www.viessmann.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image