14.04.2016 | 13:49

Neue Initiative „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel"

Bohuslav: Erstmals Betriebe als touristisches Produkt vermarkten

Von der „erstmaligen Symbiose, Betriebe als touristisches Produkt zu vermarkten", sprach Landesrätin Dr. Petra Bohuslav am heutigen Donnerstag in St. Pölten, wo sie gemeinsam mit Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Mag. (FH) Andreas Schwarzinger. Geschäftsführer der Destination Waldviertel, und Claudia Strobl, Marketingleiterin der Fa. Wirtex, die neue Initiative „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel" vorstellte.

Dabei können Gäste in insgesamt 29 Betrieben der Sparten Glas, Holz, Stein und Textil traditionelles Handwerk hautnah erleben. Betriebsführungen, Workshops und Schnupper-Kurse geben Einblicke hinter die Kulissen der Unternehmen, vom Korbflechten und Seifensieden über Sensendengeln, Glasblasen und Holzdrechseln bis zum Schmieden, Perlmuttdrechseln und Filzen kann man auch selbst Hand anlegen und zur Belohnung ein Werkstück mit nach Hause nehmen.

„Das bringt Impulse für die Betriebe ebenso wie für den Tourismus, eine nachhaltige Weiterentwicklung des touristischen Angebotes und eine Steigerung der regionale Wertschöpfung", unterstrich Bohuslav. Im Rahmen der in Niederösterreich etwa gleichwertigen drei Sparten des Gesundheits-, Wirtschafts- und klassischen Tourismus - mit den Segmenten Kultur, Kulinarik und Wein - werde damit im Waldviertel neben dem Gesundheits- auch der Wirtschaftstourismus mit neuem Zugang etabliert.

Zwazl betonte: „Die Verknüpfung von Tradition und Innovation ist das Gütesiegel für Qualität". Mit seinen rund 18.000 Mitgliedsbetrieben an 19.300 Standorten, darunter 7.300 Betriebe des Bereichs Gewerbe und Handwerk sowie 1.900 der Sparte Tourismus und Freizeit, sei das Waldviertel ein aktiver, lebendiger Wirtschaftsstandort, der einen beeindruckenden Aufholprozess hinter sich habe. „Diese Initiative macht die Wirtschafts- und Tourismusregion Waldviertel noch ein Stück attraktiver", bekräftigte sie.

Miernicki erinnerte daran, dass die ecoplus seit ihrer Gründung bereits über 2.600 Projekte unterstützt habe, allein heuer seien es bis jetzt bereits 31 Regionalförderprojekte. „Dieses Leitprojekt des Waldviertels wird von uns seit 2014 im Auftrag des Landes mit Regionalfördermitteln unterstützt - 300.000 Euro kommen über LEADER, weitere 85.000 Euro über die Schiene Projektmanagement auf Zeit", präzisierte er.

Zusammengefasst sind die Offerte der 29 Betriebe in einem 52 Seiten starken Katalog, der neben den Handwerkserlebnissen auch touristische Zusatzleistungen wie „Das Waldviertel glasklar erleben", „Stockerl bauen - Holz-Erlebnis mit allen Sinnen" oder „Edelstein trifft edlen Wein" sowie Angebote wie die „Waldviertler Handwerkswochen" samt speziellen Handwerkswochen-Paketen umfasst, die dem Gast ein besonderes Urlaubserlebnis bieten sollen.

Nähere Informationen beim Büro LR Bohuslav unter 02742/9005-12322, Christoph Fuchs, und e-mail c.fuchs@noel.gv.at bzw. http://www.waldviertel-handwerk.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung