11.04.2016 | 13:09

Kick-Off zum START-Stipendium für Jugendliche mit Migrationshintergrund in Niederösterreich

LR Schwarz: Engagierte junge Menschen auf ihrem Bildungsweg unterstützen

START-Alumnus Attaulah Naseri (Afghanistan), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und START-Alumna Tomi Adesanya (Nigeria). (v.l.n.r.)
START-Alumnus Attaulah Naseri (Afghanistan), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und START-Alumna Tomi Adesanya (Nigeria). (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund auf ihrem Bildungsweg zu begleiten und sie finanziell dabei auch zu unterstützen - das ist das Ziel von START-Niederösterreich. Ab sofort können sich in Niederösterreich Schülerinnen und Schüler bis 29. Mai für ein Stipendium bewerben. Im ersten Jahr sollen zehn bis zwölf Jugendliche aufgenommen werden. Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz freut sich über die Initiative: „So unterschiedlich Lebensläufe, Herkunft und Ziele der zukünftigen Stipendiatinnen und Stipendiaten sind - sie haben doch vieles gemeinsam: Die Jugendlichen fallen durch besonders gute Lernerfolge sowie soziales Engagement auf und sind in ihrer Schulklasse besonders gut integriert. Allerdings kommen sie aus sozial schwachen Familien und brauchen daher finanzielle Unterstützung."

START-Niederösterreich steht den Bewerberinnen und Bewerbern, die von einer Jury ausgewählt werden, finanziell und ideell zur Seite: Unter anderem sollen sie durch einen Laptop, monatlich 100 Euro Bildungsgeld, verschiedene Kurse und Weiterbildungsprogramme und persönliche Betreuung auf ihren Bildungswegen begleitet werden. Ziel ist es, diesen Jugendlichen die Möglichkeit zu einer höheren Schulbildung und damit bessere Chancen für eine gelungene Integration und einen guten Start in den Arbeitsmarkt zu bieten. „Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben eine wichtige Vorbildfunktion für andere, sie zeigen, dass man mit Leistung und Engagement seinen Weg machen kann", erklärt die Landesrätin.

START-Österreich, das sind aktuell über 100 aktive Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie rund 160 engagierte Alumni bzw. Alumnae, die ihre Wurzeln in über 50 Nationen haben. Zusammen bilden sie die START-Österreich Gemeinschaft in Wien, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich und nun auch in Niederösterreich. Vision und leitender Gedanke dieses einzigartigen Förderprogramms ist eine chancengerechte, offene, sozial durchlässige Gesellschaft, in der Interkulturalität als Bereicherung erlebt wird. START-Österreich steht unter der Schirmherrschaft von Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz und wird vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres gefördert. Das Land Niederösterreich ist gemeinsam mit dem Netzwerk der Sinnstifter Initiator und Strukturfinanzier des Förderprogramms.

„Ein fundierter Bildungsweg geht einher mit einem guten Start ins Berufsleben. Die individuelle Förderung der Stärken und Fähigkeiten unserer Jugendlichen ist dabei besonders wichtig. Daher freut es mich ganz besonders, dass das Land Niederösterreich das Projekt START unterstützt. Somit wird ambitionierten Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus sozial schwächeren Familien die Chance auf gute Ausbildung und hervorragende Qualifikationen gegeben", ist Schwarz überzeugt.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at, http://www.start-stipendium.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image