11.04.2016 | 13:01

Spatenstich für modernen Zubau im Landespflegeheim Melk

LR Schwarz: Standort Melk ist Hospizpionier in Niederösterreich

Direktor Josef Schachinger, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Dr. Elfriede Mayrhofer (Obfrau Verein Hospiz Melk), Klaudia Atzmüller (Pflegedienstleitung), Dr. Otto Huber (Leiter der Gruppe Gesundheit & Soziales beim Amt der NÖ Landesregierung) und Nationalratsabgeordneter DI Georg Strasser beim Spatenstich für den Zubau des Landespflegeheims Melk. (v.l.n.r.)
Direktor Josef Schachinger, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Dr. Elfriede Mayrhofer (Obfrau Verein Hospiz Melk), Klaudia Atzmüller (Pflegedienstleitung), Dr. Otto Huber (Leiter der Gruppe Gesundheit & Soziales beim Amt der NÖ Landesregierung) und Nationalratsabgeordneter DI Georg Strasser beim Spatenstich für den Zubau des Landespflegeheims Melk. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In Melk fand vergangene Woche die Spatenstichfeier für den Zubau des Landespflegeheims unter Beisein von Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz statt: „Am wichtigsten ist es dabei, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner wohl und geborgen fühlen und ihnen bestmögliche und individuelle Betreuung geboten wird."

Neu geschaffen werden je 15 Betten für Schwerst- und Hospizpflege und 14 Plätze für die rehabilitative Übergangspflege und die Kurzzeitpflege. Die Betten im Bestand werden für die Langzeitpflege umgewandelt. Neu entstehen werden auch Büroräumlichkeiten für das mobile Palliativteam und ein Schulungsraum. Die Kosten belaufen sich auf 8,19 Millionen Euro. Die Zu- und Umbauarbeiten sollen im Jahr 2017 abgeschlossen sein.

In drei neuen Wohngruppen werden insgesamt 44 zusätzliche Plätze geschaffen und damit das Angebot am Standort Melk auf insgesamt 144 Pflege- und Betreuungsplätze ausgebaut. Schwarz betonte: „Innovative Pflege braucht bedarfsorientierte und personenzentrierte Maßnahmen. Baulich heißt das, dass wir den betreuten Menschen aber auch deren Angehörigen, einladende Lebensräume erschließen wollen, die sowohl Leben in Gemeinschaft als auch in Privatheit ermöglichen. Es soll ein Umfeld geboten werden, welches als neues ‚Zuhause‘ wahrgenommen werden kann. Kleinere Wohneinheiten fördern außerdem die kognitive und soziale Mobilisierung von älteren bzw. kranken Menschen."

Die Betriebsgröße am Standort Melk wird erhöht. Mit dem Zubau baut das Land Niederösterreich aber auch sein Hospiz- und Palliative Care-Angebot weiter aus, um schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen optimale Betreuung bieten zu können. „Melk hat sich als erstes stationäres Hospiz in Niederösterreich einen hervorragenden Ruf erarbeitet und verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Betreuung von schwerstkranken Menschen. Und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen im neuen Zubau bestmögliche Arbeitsbedingungen und eine moderne Arbeitsinfrastruktur für ihre verantwortungsvolle Arbeit zur Seite", ist Schwarz überzeugt.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image