28.01.2016 | 11:43

Energieberatung NÖ auf der Bauen & Energie-Messe in Wien

Pernkopf: Energiesparen schont Umwelt und Geldbörse

Professionelle Energieberatung auf der Bauen und Energie-Messe in Wien. Im Bild von links nach rechts: Dr. Herbert Greisberger (Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ), Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Bürgermeisterin  Mag. Gudrun Berger (Furth bei Göttweig)
Professionelle Energieberatung auf der Bauen und Energie-Messe in Wien. Im Bild von links nach rechts: Dr. Herbert Greisberger (Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ), Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Bürgermeisterin Mag. Gudrun Berger (Furth bei Göttweig)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Rund 550 Aussteller informieren von 28. bis 31. Jänner auf der Bauen & Energie-Messe in Wien über neue Bautrends, Energieeffizienz, Smart Homes, Spa und Wellness. Die Energie- und Umweltagentur NÖ gibt den Besucherinnen und Besuchern am Stand der Energieberatung NÖ wertvolle Tipps, um Energie einzusparen und die Geldbörse zu schonen.

Niederösterreich habe mit dem Etappenziel, 100 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen zu gewinnen, einen Meilenstein gesetzt, resümiert Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf: „Um die Abhängigkeit an fossilen Importen weiter zu reduzieren, bedarf es auch in anderen Sektoren konkreter Ziele. Zum Beispiel entfallen 53 Prozent des Energieverbrauchs der niederösterreichischen Haushalte auf die Raumwärme. Deshalb unterstützen auch die Expertinnen und Experten der Energieberatung Niederösterreich viele Bauherren firmen- und produktunabhängig bei ihren Projekten."

Die Energie- und Umweltagentur NÖ ist mit den Fachleuten der Energieberatung NÖ in der Halle B (Stand B0517) am Messegelände Wien vertreten: „Die Herausforderungen für Bauherren und Baufrauen werden immer komplexer. Ob Heizsystem, Dämmmaterial oder Fenstertausch: Bei Sanierungen und Neubauten muss man viele Entscheidungen treffen und den Überblick bewahren. Die Expertinnen und Experten der Energieberatung Niederösterreich helfen dabei", so Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ. „Die günstigste Kilowattstunde Energie ist jene, die nicht verbraucht wird. Beim Neubau wie bei der Sanierung, aber auch bei der Nutzung von Geräten besteht viel Potenzial, wie Energie gespart werden kann. Wer Energie bewusst nutzt und nicht unnötig verbraucht, spart nicht nur Kosten ein, sondern beweist auch Verantwortung gegenüber der Umwelt und den nachfolgenden Generationen", weiß Andrea Kraft, Leiterin der Energieberatung NÖ.

Wer sein Haus nachhaltig gestaltet, wird in Niederösterreich mit der Plakette „Ausgezeichnet gebaut" belohnt. Die Plakette kennzeichnet Ein- und Zweifamilienhäuser, die entweder energiesparend und klimaschonend erbaut oder thermisch saniert worden sind und dabei bestimmte Kriterien erfüllen, wie eine gute Wärmedämmung und Heizen mit erneuerbaren Energieträgern.

 Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-12704, e-mail j.maier@noel.gv.at, bzw. Energie- und Umweltagentur NÖ, DI Hans-Peter Pressler, Telefon 02742/219 19-160, e-mail hans-peter@enu.at, oder Energieberatungshotline unter 02742/221 44, http://www.enu.at/, http://www.energieberatung-noe.at/

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image