25.01.2016 | 14:58

Neuer Sprachführer „Deutsch-Tschechisch-Slowakisch" für die Feuerwehr

Schwarz: Sprachbarrieren im Ernstfall gut bewältigen

Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Landesakademie-Geschäftsführer Dr. Christian Milota präsentierten den neuen Feuerwehr-Sprachführer (v.l.n.r.).
Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Landesakademie-Geschäftsführer Dr. Christian Milota präsentierten den neuen Feuerwehr-Sprachführer (v.l.n.r.).© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Eine gut funktionierende Feuerwehr ist in jedem Land wichtig. Um im Ernstfall schnelle, grenzüberschreitende Hilfe gewährleisten zu können, muss die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte gestärkt werden. Vor allem vorliegende Sprachbarrieren gilt es dabei zu überwinden. „Im grenzüberschreitenden Einsatz sind Nachbarsprachen-Kenntnisse besonders wichtig. Eine damit verbundene rasche und optimale Kommunikation unter den Einsatzkräften kann im Ernstfall auch Leben retten", meinte Landesrätin Mag. Barbara Schwarz bei der Präsentation des neuen Sprachführers der Feuerwehr „Deutsch-Tschechisch-Slowakisch" des Sprachkompetenz.Zentrums der NÖ Landesakademie.

Im Sprachführer werden grundlegende Sprachkenntnisse über Organisation und Ausrüstung sowie zu Einsätzen bei Bränden, Unfällen, Hochwasser und grenzüberschreitenden Übungen vermittelt. Neben den Fachwörtern wird auch eine umfangreiche Sammlung von Redewendungen und -phrasen angeboten. Der Sprachführer ist eine Weiterentwicklung des Wörterbuchs „Hoří - Es brennt", das 2009 erschienen ist. Damals haben bereits 400 Feuerwehrleute am Sprachkurs zur Publikation teilgenommen. Die Hefte liegen heute noch in vielen Einsatzfahrzeugen beiderseits der Grenze auf.

„Heutzutage ist grenzüberschreitende Zusammenarbeit selbstverständlich. Und dies vor allem und besonders zwischen den Einsatzorganisationen von Nachbarstaaten. Unser neuer Sprachführer soll dabei helfen, Sprachbarrieren abzubauen und rasch zu überwinden", betonte Dr. Christian Milota, Geschäftsführer der NÖ Landesakademie.

Der Sprachführer ist kostenlos beim NÖ Sprachkompetenz.Zentrum unter e-mail office@sprachkompetenz.at erhältlich.

Bereits in der Sprachführer-Reihe erschienen sind „Tschechisch für die Tourismusbranche", „Tschechisch für das Gesundheitswesen", „Tschechisch für die Wirtschaft", „Natur Deutsch-Tschechisch-Slowakisch", „Sicherheitswesen Deutsch-Tschechisch-Slowakisch". Als zusätzliches Angebot wird die NÖ Landesakademie auch Sprachkurse für die Feuerwehrleute anbieten.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Mag. Susanne Schiller, Telefon 02742/294-17433, e-mail susanne.schiller@noe-lak.at bzw. http://www.noe-lak.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image